Kaufen kaufen kaufen !

  • Man könnte meinen ihr habt alle schon ewig lange nix mehr gekauft :S


    Ich hab mir zu meinem Geburtstag selbst ein hübsches Geschenk gemacht.



    Kenner werden sofort bemerkt haben, dass es sich um den Zwischenwagen B 2419 (aus der Serie 2417 - 2420) handelt.


    Das Modell ist von Ferro-Suisse und kommt bereits mit Innenbeleuchtung daher.

    Hier die Bilder vom Auspacken:


    Zu lösen gibts aber noch ein Kupplungs-"Problem".



    Wahrscheinlich werde ich die FS-Kulisse durch die Bemo-KK-Kulisse ersetzen.

    Aber das werde ich dann angehen, wenn Bemo den nächsten (und auch passenden) Stammnetzpendel ausliefern wird.

  • Einen sehr schönen Wagen hast Du Dir hier geschnappt!

    Wird Ferro-Suisse auch die ähnlichen Spitzenverkehrswagen herstellen?


    In welchem Zeitraum hatten denn die Vorortspendelzüge die Logos von Trans Reno und Engiadin hinter dem RhB Logo aufgedruckt? Habe keine Fotos vom Vorbild darüber gefunden...?

  • Einen sehr schönen Wagen hast Du Dir hier geschnappt!

    Wird Ferro-Suisse auch die ähnlichen Spitzenverkehrswagen herstellen?


    In welchem Zeitraum hatten denn die Vorortspendelzüge die Logos von Trans Reno und Engiadin hinter dem RhB Logo aufgedruckt? Habe keine Fotos vom Vorbild darüber gefunden...?

    Ja, Ferro-Suisse hat die Rollmaterialproduktion in H0m schon länger aufgegeben.

    Daher würde ich nicht auf einen Spitzenverkehrswagen hoffen.


    Es gibt aber noch das FS Gleis und Zubehör wie Gleiswaage, Portalkran usw...guckst du hier.


    @Transreno und Engiadina:

    Schau mal die angekündete Bemo Nh21 an 😉


    Transreno StN-Pendel

  • Hallo Zusammen



    Dass Ferro - Suisse keine H0m - Modelle mehr produziert ist leider Tatsache.


    Habe 2019 in Bauma mit Herrn Breitenmoser darüber gesprochen und er sagte mir dass es heutzutage einfach nicht mehr möglich ist, Messingmodelle in H0m zu einem vernünftigen Preis produzieren zu lassen und er sich somit auf Om konzentriert.


    Früher war eine Messinglok irgendwo um die 1500.- Franken zu haben, heute müsste man um die 3000.- Franken oder mehr rechnen und das nimmt der Markt einfach nicht mehr ab.


    Ich hatte immer die Hoffnung dass vielleicht Ferro Suisse einmal die HG 4/4 der DFB in H0m macht, nun wird man da auf andere Hersteller hoffen müssen.......


    Vielleicht "erbarmt" sich ja Bemo mit einem Modell der HG 4/4 in der Metall Collection....



    Gruss


    Manfred

  • @Transreno und Engiadina:

    Schau mal die angekündete Bemo Nh21 an 😉


    Transreno StN-Pendel

    Auf der Seite von Haribu habe ich zahlreiche Fotos aus den Jahren 2006/07 gefunden, welche die Transreno und Engiadina Logos hatten. Alle Fahrzeuge hatten Klappfenster. Und auf dem Bemo Prospekt ist ein B im Pendelzug abgebildet, der als einziger diese Logos nicht hat... Also ich denke da sind verschiedene Kombinationen möglich, immer nach dem Motto was dem Besitzer gefällt. :thumbup:

  • Hallo Marc,


    Wirklich ein toller Wagen der Du Dir da gegönnt hast. Ich wusste gar nicht das Ferro Suisse auch die Moderne Beschriftung für die Vorortspendler produziert hat. Bin gespannt was Bemo produziert. Ferro Suisse hat wahrlich sehr schöne Modelle in H0m produziert.


    Gruess Peter

  • in Arosa habe ich mal den B2266 im Foto festgehalten. Handelt es sich bei der Baureihe um die selbe Serie?

    Hi Daniel,


    gleiche Serie würde ich nicht sagen. Auf deinem Foto ist ein Stammnetz-Spitzenverkehrswagen abgebildet. Diese Wagen sind aber sehr sehr ähnlich zu den Vorortspendel-Wagen. Der wohl auffallendste Unterschied sind die Türen, welche hier zwei Flügel aufweisen und von Hand bedient werden, beim Pendelzug sind es die 3-flügligen, automatisch bedienbaren. Die Wagen werden aber sicher noch weitere Unterschiede aufweisen.

  • Hallo Daniel

    Beim B 2266 handelt es sich um einen Spitzenverkehrswagen.

    Unterbau aus ehemaligen Plattform B von 1949 verstärkt in der HW Landquart.

    Der Aufbau war neuwertig in Bussbautechnik ausgeführt (verleimt /vernietet)

    Einzelne Wagen waren mit teil-automatischen Türen ausgestattet.

    Das Öffnen erfolgte von Hand das Schliessen konnte vom Führerstand aus gesteuert werden.

    Im Gegensatz zu den Spitzenverkehrswagen waren die Stammnetzpendel Zwischenwagen

    komplette Neubauwagen und hatten von der Form eher das Aussehen der Spitzenverkehrswagen 2272-73 (rundes Dach.)


    Liebe Grüsse vom Original

    Willy

    "Das isch ünscheri Bahn,die hem mir gebue"
    Dialektaussage eines alten Prättigauers im Zusammenhang mit dem Bau der Landquart-Davos Bahn