Filisur 2002 - Albulabahn

  • Hallo Michiel,
    ich würde den Tunnel nach der Ausfahrt Rchtg. Alvaneu gar nicht bauen, sondern direkt nach dem Bahnof eine offene geschwungene Strecke von ca. 50- 80 cm im Hang (wie es von der Länge passt) und dann auf das Viadukt.
    Das Viadukt evtl. noch ein wenig verkürzen, so daß Du die Gleiswendel nicht umbauen musst und daß die vorhandenen Längen passen.
    Die Ausfahrt Rchtg. Davos würde ich mit einem Bergrücken und vielen hohen Tannen tarnen, so wie Du es auch geplant hast.


    Alternativ könnte ich mir statt dem Landwasserviadukt auch das Val Verda Viadukt aus dem Unterengadin vorstellen. Das Viadukt ist kurz (ca. 80 cm), asymetrisch, liegt zwischen 2 Tunnels. Du hättest nach der Ausfahrt noch ein wenig Strecke, du kannst dann den Tunnel verlängern, dann würde das Viadukt im Hang kommen und der Zug würde dann wieder im Tunnel verschwinden und in die Gleiswendel fahren.
    Aber da Du ja nur Szenen der Albulanordrampe baust, kommt das wahrscheinlich nicht in Frage. 8)


    Gruß


    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"

  • Zitat

    Original von lifinar
    Aber da Du ja nur Szenen der Albulanordrampe baust, kommt das wahrscheinlich nicht in Frage. 8)


    Richtig! Man sollte streng zu sich selbst sein..... :D :D :D


    Aber ich überdenke schon deine überlegungen, zuerst mal ins wochenende...


    Grüsse, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hilfe!


    Meine bisherige erweiterung meiner Anlage so wie die zeichnung in diesem thread ist jetzt in die Tat umgesetzt worden, aber während der Bau entstehen diverse zweifel ob das gewählte thema schon richtig wirken würde. Zuerst mal die fotos vom Bau:



    Die Landschaft ist zuerst mal mit Zeitungen angedeutet worden




    Anschliessend sollte das Landwasseriadukt nachgebildet werden, die retourstrecke verbirgt sich hinter den späteren Hintergrund

    Übersicht


    Es besteht jetzt zweifel über folgendes: Der westliche Filisur ausfahrt sieht ein bisschen eingeengt aus, die tunnelausfahrt so dicht an Filisur heran könnte auf dauer stören, das viadukt liegt schon sehr nah an der Filisur ausfahrt. Das letzte stört vielleicht auch gar nicht denn meistens fixiert man den blick auf nur ein thema gleichzeitig (das war damals das argument.....)


    Jetzt habe ich drei möglichkeiten
    1. Nicht nörgeln sondern brav weiter bauen, es kommt schon gut
    2. Kein tunnel, dann auch kein Landwasserviadukt sondern so wie Christian mal vorgeschlagen hat, zb. das Schmittentobelviadukt, darauf kann man weiterfahren ohne zuerst aus einem tunnel herausfahren zu müssen
    3. Gar kein viadukt sondern 'streng' nach vorbild ein weitgeschwungenen bogen mit kleinem strassendurchfahrt so wie es auch wirklich in Filisur verlauft, nur um 90 grad gedreeht.


    Gerne hätte ich eure meinung über dieses dilemma :rolleyes: :rolleyes: , jetzt kann ich noch ohne al zu viel verlorene arbeit 'switchen' 8)


    Grüsse, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Michiel


    Ich habe mir damals auch über die gleichen Punkte Gedanken gemacht.
    Letzendlich war für mich entscheidend, dass der Bahnhof Filisur und Landwasser Viadukt von den Dimensionen dem Original nahe kommen.
    Die 'Zwischenteile' sollten realistisch wirken, wenngleich sie nicht so vorzufinden sind.


    Wichtiger waren für mich eine genügend lange Ausdehnung des Bahnhofs.
    Die Ausfahrt west und ost werden gekappt oder ein Fantasiethema.



    Ich habe die Westausfahrt ähnlich wie du gestaltet, mit einem Tunnel.


    Die Frage ist, wieviel Platz lässt du für einen 'Berg', der den Schnitt zwischen Filisur und Landwasser/Schmittentobel Viadukt bildet ?


    Wichtig finde ich nur, dass er realistisch rüber kommt und nicht wie ein Maulwurfshügel ausschaut (was ich bei deiner Bauqualität sowieso nicht vorstellen könnte).


    Vielleicht wäre ein Bild von oben noch sinnvoll um die räumlichen Bedingungen besser zu erkennen.


    Beste Grüsse


    Tom

  • Zitat

    Original von Tom


    Vielleicht wäre ein Bild von oben noch sinnvoll um die räumlichen Bedingungen besser zu erkennen.


    Hier noch ein Bild von oben, weiter oben geht den übersicht wegen nicht ( kein weitwinkelobjektiv vorhanden)


    Es sollte einmal ungefähr so aussehen müssen:


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Michiel


    Ausgehend von Deinen Bildern und Skizzen - wäre es unter Umständen möglich, einen Scenic Divider so zu platzieren, dass beide Seiten (vom Albulaviadukt und von Filisiur her) doch noch ansprechend gestaltet werden können und mit wenig Platzbedarf auskommen? Da ja, wie Du schon gesagt hast, nur jeweils eine Seite betrachtet wird sollte dies nicht so ins Auge fallen ...



    Tom verwendet auch so einen und kommt mit ganz wenig Platz aus ...

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN7 64Bit / TC9.0B2 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB II / 2x IB I als IB-Control / DR5000 / LocoNet+s88 / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN

  • Hallo Michel,

    Zitat

    Original von lehcim
    Hast du die Doppelte Ausfahrt nicht mehr?


    Nein, habe ich nicht mehr, ist jetzt umgebaut als endkehrschleife an der linken aussenseite. Ich neige langsam aber zu der 3. variante ;(


    Grüsse, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • hallo zusammen,


    Die entscheidung ist jetzt gefallen: es wird also die 3. variante, wobei ich sowohl die strecke richtung Davos als diejenige in richtung Alvaneu sichtbar nebeneinander führen will. Dieses ist einigermassen vorbildgetreu, aber nur in einer andere richtung, und weiter auseinander. Oben auf das gleiswendel-segment wird ein burgruine entstehen, also doch noch irgendwie ein blickfang. Ich hoffe diese beschränkungen werden eine gute auswirkung auf das totalkonzept haben. Jedenfalls ist der bessere blick auf den weiter gestrecktem Filisur gewährleistet! Fortsetzung folgt! 8)


    Grüsse, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo zusammen,


    Wie versprochen wieder einige Bilder ( alle möchten doch gerne Bilder sehen :]!) mit weiteren Fortschritte meiner Erweiterungsarbeiten..... 8)


    Übersicht von Bhf Filisur in westlicher richtung: Totalansicht der neuen Anlagenschenkel:


    Schnappschuss während der Gleisbauarbeiten:


    Im Untergrund entstehender Einfahrt im Shb: Dank der doppelte Segmentausführung permanent optimal erreichbar, das kann ich jedem nur empfehlen!


    So jetzt ist jeder wieder auf den laufendem, es wird wenn möglich fleissig weiter gearbeitet; simultan an diese erweiterung ist auch der abschnitt Albula III - Maliera galerie und Albula IV im Bau. Weiteres wird folgen :]


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mwdb ()

  • Juhuuuuuu!


    Endlich, endlich, endlich sind die Albula viadukte fertig 8)


    Das hat aber lange gedauert, und ich habe auch vielfältig lange schaffenspausen gemacht, aber heute ist es soweit! Zuerst mal einige schnellgemachte Bilder:



    das ist dann der endgültige version von Albula III, es ist die zweite muss ich zugeben ( siehe auch vorherige Berichte ) denn zuerst hatte ich einen Gips exemplar welche geritzt werden sollte. Dieses ist aus holz mit Vollmer platten aufgebaut und alle ecken sind verspachtelt worden, und danach sind alle fugen mit kleinstbohrmaschine aufgefräst worden: in der tat eine riesenarbeit :rolleyes:



    Albula IV, auf derselbe art und weise hergestellt worden



    Durchblick unter AV III von der strasse aus auf AV IV und auch auf die....


    Maliera Galerie die inzwischen auch fertig gestellt worden ist.....



    Sorry Tom, es sieht nunmal ähnlich aus, ich kann das Vorbild ja nicht ignorieren!



    So jetzt ist man wieder ein bisschen auf den laufenden, fortsetzung folgt! :] :]


    Grüsse, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Na ja, hätte ich ja fast vergessen: auch in Bhf Filisur tut sich simultan etwas! Hier sind nochmal einige Bilder die ja heutzutage ganz aktuell erscheinen :D



    Es entstehten schon Landschaft konturen: alles ist aber noch sauber Weiss!



    Alles ist so nah wie möglich an das grosse Vorbild angelehnt, nur die ausfahrende Strecke macht hier noch keinen Bogen...



    Ansicht von oben



    Es ist wirklich jedem anzuraten wenn irgendwie möglich in Segmenten zu bauen: nicht nur für Fotozwecke nützlich, sondern mann kann bequem wie hier von alle seiten an das anlagen teilstück arbeiten, und es ergibt im anlagenraum letztendlich auch weniger staub!


    So, schluss für heute, viel spass beim betrachten der neuen Bilder, und bis zum nächsten mal! :]


    Grüsse, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Michiel


    Wie immer: super Arbeit!
    Jetzt geht es schon bald an die Landschaft bei den Albulaviadukten :)


    Es schaut schon superstark aus, ich geniesse die Bilder gleich mit dem Kaffee zusammen...


    Ich beneide gerade ein wenig deine östliche Filisurpassage, du konntest wirklich alles unterbringen!
    Musste leider ein paar Kompromisse mit dem Weg hinter dem Hotel in kauf nehmen, da es die Gleisführung unter dem Filisur ost Trassee nicht anders erlaubt (Schattenbahnhof Davos Einfahrgleise)


    Beste Grüsse


    Tom

  • Hallo Michiel


    Eben zurück aus Untervaz 8) - jetzt weiss ich, warum Du Dich etwas rar gemacht hast - aber die Resultate lassen sich sehen!!


    Warte gespannt auf die nächsten Bilder.

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN7 64Bit / TC9.0B2 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB II / 2x IB I als IB-Control / DR5000 / LocoNet+s88 / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN

  • Zitat

    Original von mwdb
    Es ist wirklich jedem anzuraten wenn irgendwie möglich in Segmenten zu bauen: nicht nur für Fotozwecke nützlich, sondern mann kann bequem wie hier von alle seiten an das anlagen teilstück arbeiten, und es ergibt im anlagenraum letztendlich auch weniger staub!


    Hallo Michiel,


    die Bilder Deiner Anlage haben bei mir nun die Entscheidung bestätigt. Auch ich werde nun in Segmenten bauen. Du hast wirklich super gearbeitet! Weiter so :P
    Bis zum 10.11.
    Du kannst ja ein Teilstück mitbringen, Christian bringt dann ein paar Fahrzeuge mit ..... und dann geht das Licht aus! :rolleyes:


    Rainer

  • Daag Michiel!


    Ich sag nix mehr - unglaublich schön, was du da zusammen"gezimmert" hast! Das karge weiss erweckt doch schnell mal den Eindruck, dass es in Filisur schon geschneit hätte und du mal eben mit der Kamera dort unterwegs warst. :tongue: Hätten wir nicht soeben den zweitwärmsten Oktober seit Messbeginn hinter uns gebracht, ich würde dir den Winter abkaufen. :8o


    Auch ich stehe nun definitiv hinter dem Entscheid, alles zu "segmentieren" - so ich denn irgendwann mal, eventuell vielleicht zum Bauen kommen werde. Im Moment reicht die Zeit und der Platz immerhin zur vollständigen Eroberung des Esstisches, auf dem ein neues, altes Gomser Haus dem Richtfest entgegenstrebt....


    Häuslebauer haben's schwer...


    ... meint Kosta und ...

  • Hallo Michiel,


    SUUUUUUPER KLASSSSE !!!! :] WEITER SO!!!!
    Bin immer mehr begeistert von Deiner Arbeit.


    Freu mich Dich mal in Kölle kennenzulernen :]


    MFG


    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"