Berninabahn.com (Ospizio Bernina)

  • Nimm etwas matte mittelgraue Farbe mit einem klein bisschen Rost- und Ockertönen dabei. Streiche damit die ganze Wand deckend ein, so dass die Grundfarbe schon mal stimmt und nach verwittertem Holz aussieht. Dann nimm einen Pinsel mit ganz wenig, möglichst trockener Farbe in helleren Farbtönen, hellgrau, beigegrau etwas rostgrau... und streiche über die Ecken und Kanten, mal mehr, mal weniger trocken drüber. Wenns zuviel ist, gleich wieder mit Verdünnung arbeiten, trocknen lassen und dann von neuem... ganz am Schluss ganz wenig fast weißer Farbe über manche Kanten... fertig!
    Ich nehme dazu bevorzugt matte Farben von Humbrol oder Revell, Pastellkreide geht natürlich auch, aber das haftet nicht so gut. Die graue Grundfarbe gelingt am Besten mit Beizen... Einfach das Holz in stark verdünnte schwarze Holzbeize legen... und fertig ist der graue Grundfarbton. Dies könnte aber bei der sehr bräunlichen Farbe deiner Hölzer auch schwierig werden, hier würde ich nur mit Humbrol arbeiten.
    Und nochwas: Die Eisenprofile sollten natürlich ausgespart werden und einen eigenen rostgrauen Anstrich erhalten. Also besser zuerst die Profile einfärben, dann die Holzbretter vor dem Montieren wie oben beschrieben behandeln und dann alles zusammenkleben... und am Schluss noch nen kleinen Hauch Verwitterung mit der Airbrush über alles...

  • @ Wiesen: Herzlichen Dank für deine ausführliche Beschreibung. Ich werde das mal ausprobieren. Die Hölzer habe ich übrigens am Anfang mit brauner Beize braun gefärbt.. die waren nicht von Haus aus so dunkel.


    Gruss


    Andreas

  • Hallo Andreas,
    dann würde ich nochmals neue Hölzer nehmen und diese beizen. Ich nehme die Holzbeize des Herstellers Clou, und zwar die die in kleinen Fläschchen fertig gemischte Beize. Mit der schwarzen Beize in Pulverform, die mit Wasser selbst angemischt werden muss, habe ich die (mir nicht erklärbare) Erfahrung machen müssen, dass das Schwarz einen Blaustich hat und die gebeizten Teile dann seltsam Lilabraunschwarz herauskommen. Mischungsverhältnis: 5 Teile Schwarz, 1 Teil Mahagoni oder Eiche und je nach gewünschter Farbintensität ca. 20 bis 50 Teile Wasser. Lieber 2 oder dreimal mit stärker verdünnter Beize beizen, wenns einmal zu deckend ist, kann es nur schwer rückgängig gemacht werden. Diese Beize ist bei mir übrigens auch die Grundlage fürs Einfärben der Felsen und des Mauerwerks.
    Gutes Gelingen!
    Viele Grüsse
    Bertrand

  • Hallo zusammen,


    man kann auch mit verdünnter Schuhcreme beizen. Man sollte ein helles Holz nehmen, z. B. Linde. Ich finde leider grade nicht mehr, mit was die Schuhcreme zu verdünnen ist, ich meine aber, es ist Spiritus.


    Viele Grüße


    Gerhard.

  • Hallo zusammen


    Nach längerer Sommerpause wird auf meiner Baustelle emsig weiter gebaut. Die Einfahrt in den Dragotunnel nimmt langsam Form an. Farblich werde ich noch das Eine oder Andere feintunen.




    Mehr Bilder gibt's hier .


    Gruss
    Andreas

  • Hallo Andreas



    " Die armen Rehe , die herhalten müssen , um durch den Dreck gezogen zu werden ....damit rehbraune Farbe entsteht " :D
    ( Rehbraune Farbe)



    Sieht natürlich super aus Deine Gleisbearbeitung und Deine Verbauungen, Schutzwände , Schutzdächer !!! Keine Frage !
    Aber ich hät auch noch eine Frage , machst Du Deine Tunnel zugänglich ? indem Du Schutzdächer oder Bergkuppen abheben kannst ?


    Gruess
    Pieter

  • Hallo Pieter


    Die Zugänglichkeit löse ich folgendermassen: Von der Lungaseite her ist das Wellblech abnehmbar und auf der Dragoseite die ganze Gallerie. Wenn dann einmal die Fahrleitung gespannt wird, tja, dann werde ich wohl ober übel mit einer grossen Zange hineinlangen müssen ;( . Nein Spass beiseite, der Tunnel ist ja von unten her (da Segementbau) zugänglich und die Eingänge sind so von Hand erreichbar. Ich hoffe zwar ganz fest, dass das kaum je ein Zug in diesem Bereich entgleist oder stehen bleibt.


    Gruss


    Andreas

  • Hallo zusammen


    Da ich gerade Ferien habe, geht's zur Zeit zügig voran. Die Segmente 7+8, "Drago del Pozzo" und "Galleria Alp Grüm" stehen kurz vor der Vollendung.





    .. Ich weiss, der Baum hinter der Drago-Einfahrt ist alles andere als das A und O.. er wird dann auch wieder entfernt..


    Noch mehr Bilder und Infos wie immer hier.


    Schöne Grüsse


    Andreas

  • Hoi Andreas,


    8o Sieht super aus. Kompliment, mach weiter so! :respekt:
    Du bist aber schnell.....


    Wir haben diese und nächste Woche Ferien. Wir gehen zuerst in die Berge, weil wir Wanderung sehr liebe. Wir beginnen nächste Woche Endlich unser BB-Anlage.......


    Gruss René

  • Hallo zusammen


    Bei mir wurde heftig weiter gebaut.. Alp Grüm ist (bald) auf der Schiene erreichbar :P





    Sodele, das wär's für den Moment.. Morgen sehe ich dann hoffentlich einige von euch in Bauma.


    Gruss


    Andreas

  • schaut sehr sehr gut aus!schön dass du die Ferienzeit so intensiv nutzen kannst!
    Ist das Gebäude von Art&Web oder Eigenbau??


    Gruß Christian

    Allradantrieb = 2000
    Abschleppseil
    = 40€
    Das Gesicht von dem Mercedes-und BMW Fahrer,
    wenn du ihn den Berg hochziehst
    =UNBEZAHLBAR

  • Hallo zusammen


    Danke für eure netten Rückmeldungen.


    @ Volker: Ja, stimmt, ich habe meine freie Zeit optimal nutzen können.
    @ Reto: Erst muss ich das Gebäude fertig kriegen.. die Dachpartie ist noch recht tricky.
    @ Christan: Das Gebäude ist ein Bausatz von art & web.


    Gruss


    Andreas

  • Und ist der Bausatz sein Geld wert?bin ja auch beim überlegen mir den eines Tages anzuschaffen aber nur wenn Preis zu Quali passt

    Allradantrieb = 2000
    Abschleppseil
    = 40€
    Das Gesicht von dem Mercedes-und BMW Fahrer,
    wenn du ihn den Berg hochziehst
    =UNBEZAHLBAR