Albula und Zügenlinie (1963)

  • Hallo Thomas


    Ooooh, bei deinen selbstgebauten Aussichtswagen fange ich an zu träumen von einer vergangenen Zeit. Ich habe als Kind diese Wagen noch erlebt.


    Externer Inhalt
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ab min 2:10 sind die Wagen zu sehen. Der kleine blonde Knirps auf dem Film bin übrigens ich. Damals hat mit das RhB-Virus gepackt..


    Lieber Gruss


    Andreas

  • Hallo zusammen

    Die Wagen im Film von Andreas sind nicht ganz genau die gleichen wie meine:

    Es sind die drei Wagen L 301, L 303, L 306 später dann Kkl 7125 - 7127 als die grauen Aussichtswagen wie im Video gezeigt, wo die oberste Latte wie ein Geländer mit Abstand zur Wagen-Wand montiert wurde.

    Später wurde aus diesen Wagen die heute noch bekannten gelben B 2091, 2092 und 2093

    liebe Gruess

    Thomas


    Andreas: Herrlich Dein Video !!!!

  • Hallo Thomas und Andreas


    Vielen Dank!

    Lehrreich und spannend sind die Wagengeschichten, der Fundus von Thomas ist akkurat und schier unerschöpflich! Ein weiterer Grund wohl, warum die meisten hier die Schweizer Meterspurbahnen so mögen sind eben diese Geschichten... Und mit dem herrlichen Film von Andreas lebt diese Geschichte, als wär's gestern gewesen!

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hallo Thomas,


    ja, ein Genuß:respekt:!


    Deine ganzen Umbauten samt Beschriftungen sind ein Hit!


    lieber Gruss,

    Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo zusammen

    Heieiei, über ein Jahr her mein letzter Beitrag. Vieles war in die Prioritätenliste gerutscht und der Bau der Albula und Zügenlinie fast zum Stillstand gekommen, dennoch: Heute feiere ich eine Premiere auf der MOBA:saint:


    Zum ersten Mal ist auf der Albula und Zügenlinie ein Thema fertig geworden...

    41691051ct.jpg


    Das gesammte Normalspurnetz der Albula und Zügenlinie ist verlegt. Zwei Weichen und total 205cm Gleis wurden genagelt und dem Thusner Güterverkehr übergeben:

    Sichtbar die beiden Spuren mit der Weichenverbindung und des Vierschienengleises am rechten Gleis. Der Te Nr. 73 zieht einen soeben fertig beladenen SBB Rugenwagen aus der Rollschemmelgrube.

    Der hinterste, gedeckte SBB Güterwagen kam mit Strohballen. Die Ballen wurden von den Bauern jeweils direkt ab Platz im Handverlad abgeholt.

    41691050xd.jpg

    Vor dem ersten Rungenwagen sichtbar die Platte der Spurkranzwaage zwischen den Schienen.

    liebe Gruess

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    schön wenn du wieder etwas Zeit für die Moba hattest:thumbsup:


    Deine Bilder laden immer zum Studieren deines gesamten Umfeldes ein, ich liebe die Stimmung deiner Fotos und die Arbeit muss nicht extra erwähnt werden;)erste Sahne....

    lieber Gruss,

    Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Thomas,


    Ein Première der besonderen art: denn es gibt wohl wenig Anlagen mit weniger Streckenmetern H0 Gleis…..🤪


    Immer wieder schön Bilder zu sehen von deinem Thusis im Bau!


    :respekt:


    Lieber Gruess, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo zusammen

    Nach einer langen Zeit praktisch ohne MOBA-Bau habe ich entschieden, das Sommerloch 2021 mit-auffüllen zu helfen und die Thusner Ausfahrt Nord dem Original anzupassen.

    Ursprünglich verlief mein Streckengleis direkt in das Gleis 2 mit Ablenkung auf Gleis 1 vor den Bahnhof unter dem Motto: gestalterischen Freiheit.... Abstellgeleis hatte ich keine am Nordkopf gebaut, weil Thusis schon so ziemlich gross ist.

    Für diese Foto steh ich auf dem Streckengleis von Cazis her kommend:

    41860710iv.jpg


    Eigentlich würde in Thusis das Streckengleis direkt in das Gleis 1 laufen. Das ist bei der RhB recht ungewöhnlich, da meist das Gleis direkt vor dem Bahnhofsgebäude als Abzweiger vom Streckengleis gebaut ist. Nicht so in Thusis.

    Da ich neu auch den Bahnhof Sil i.D. mit dem grossen Schotterlager nachbaue, ist der Umbau der Einfahrt besiegelt, weil am Nordkopf ein Abstellgleis für die befüllten Schotterwagen reserviert ist.

    Weiter gab es damals einen zweiten kurzen Stumpen als Anschlussgleis zum Steinplattenhandel in Thusis.


    So korrigierte ich die Streckengleisführung und baute zusätzlich die beiden Abstellgeleise am Thusner Nordkopf:


    Gleis 1 ist jetzt das gerade zulaufende Streckengleis, aus der Weichenverbindung der Einfahrtsweiche bildet sich das Abstellgleis für die Schotterwagen parallel zum Streckengleis (wird dann auf dem Anschlussmodul weitergeführt)

    Bei der noch fehlende Weiche in Gleis 2 zweigt der Stumpen zum Steinplattenhandel ab. Bei der Stellschwelle dieser Weiche beginnt sich das Streckengleis mit einem Gefälle von 18,5 Promille abzusenken. Die Abstellgeleise mussten so wieder in die horizontale gegenkorrigiert werden und verlaufen dann im Blei. Unter der ganzen Kombination ist eine Fussgängerunterführung.

    41860754dw.jpg


    Der Gegenschuss mit der Unterführung im Bereich der Schwellen ohne Profile.

    41861080ni.jpg



    Thusis ist nun zu einem stattlichen Bahnhof geworden mit insgesamt 14m Abstellgeleisen...

    41861081aj.jpg


    Die Gesammtlänge von Thusis ist jetzt bei 485cm und ist ziemlich genau in der Mitte getrennt. Die Kreuzungslänge von 275cm brauchts natürlich niemals, meine dargestellten Züge aus den 60er Jahre sind ca 140-180cm inkl. Lok. (5-7 Personenwagen, Postwagen, Lok)

    41861082ww.jpg


    Viel Spass euch allen und en liebe Gruess

    Thomas

  • Guten Morgen Thomas


    Mir bleibt gerade etwas die Spucke weg.. dein Bahnhof ist der Wahnsinn!


    Ich muss das heute Abend erstmal auf dem grossen Bildschirm nochmals anschauen und geniessen.


    Gehe ich richtig in der Annahme, dass dein Thusis einmal ein Teil des Spielmuseums sein wird?


    Lieber Gruss

    Andreas

  • Hallo Thomas


    Einfach nur grossartig Dein Thusis! Diese fantastischen Bilder wecken immer schöne Erinnerungen an meine "Train-Spotter" Besuche als Thusner Jugendlicher in den 70er/80er Jahren.


    Weiterhin gutes Gelingen mit Deiner Anlage sowie dem Spielmuseum.


    Beste Grüsse


    Remo

  • Hallo Thomas,


    was für geniale Bilder die vermutlich nur einen Teil jener Wucht vermittlen, welches dein Original besitzt!!!! :respekt: :respekt: :respekt:


    Jetzt kannst bzw. musst du noch Vorbildnäher bauen und brauchst keine Abstriche mehr machen! Eine komplette Gleisanlage in dieser Dimension, nicht viele haben die Möglichkeit so was umzusetzen!


    Erinnere ich mich richtig, dein Bahnhofsgebäude hat doch keine nachgebildete Rückseite?

    Auf dem Plan kann man das Gebäude nun von allen Seiten betrachten............gibt das noch mehr Arbeit?



    Und in der Tat ist nun ein Gedanke in meinem Kopf geplanzt, der mein Herz bei diesen Bildern noch höher schlagen lässt,

    Es gibt dann die Möglichkeit, dass auch ich mal in "deinem" Thusis Rangieren kann/darf.... <3


    lieber Gruss,

    Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Peter

    Du hast das schon richtig in Erinnerung: Ich baue nur das was sichtbar bleibt, das heisst, die Gebäuderückseiten sind leer wie auch Brücken, die nicht einsehbar sind. Das EG von Thusis hingegen ist von Anfang an so geplant gewesen, dass man den Bahnhof rund um begehen kann, vorallem wegen dem spielen und rangieren.

    Thusis Bahnseite mit den ersten Fenster-Läden, aber noch ohne das grosse Perrondach

    41867690zj.jpg


    Rückseite im Bau

    41867691qy.jpg


    Eingang der Rückseite

    41867692om.jpg


    Rückseite Vorbild

    41867719uh.jpg


    liebe Gruess

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    das ist wirklich eine extrem sauber verlegte Gleisanlage. Hut ab! ich frage mich nur, wie Du später da Trennungen und Einspeisungen für die Gleisblöcke im Digitalbetrieb noch einbringen willst? Hast Du das alles schon mit geplant und bedacht? Klar, man kann das auch später machen, aber es wird nicht einfacher.


    Grüße,

    Marco

  • Hallo Thomas


    Deine geradezu perfekte Gleisanlage mit den bereits erstellten Hochbauten habe ich ja bereits mehrmals kommentiert. Dennoch ist der Anblick stets wieder verblüffend, und beim Betrachten merkt man gar nicht, wie die Zeit dabei vergeht!


    Was Du da jetzt allerdings mit dem Stationsgebäude präsentierst ist für mich schlichtweg genial! Ich habe die Bilder lange betrachtet und muss sagen, ich habe solch ein Modell mit einer derart vorbildgetreuen Detaillierung bis ins Kleinste bislang noch nie gesehen. Ich muss einfach nochmal nachfragen: ist es wirklich ein H0-Modell???


    Es bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass Deine Pläne möglichst schnell umgesetzt werden können und man dieses Meisterwerk bald live bestaunen kann!! Dafür drücke ich Dir (und natürlich auch uns...) alle Daumen.


    Liebe Grüsse

    Heiko