Albula und Zügenlinie (1963)

  • Hallo Zusammen


    Ein Fenster ?


    gehört wohl zu.... ja genau mein Grundstein für Filisur !!! :thumbup:



    Tür und Tor stehen weit offen für den Baubeginn von Filisur in den 60er Jahren....









    und das Beste ist: Filisur hatte damals einen anderen ganz interessanten Gleisplan:
    Es gab nähmlich noch keine Verbindung von Gleis 3 zum Streckengleis der Zügenlinie. Da musste der Vorstand schon schauen, bei den Einfahrtsweichen von Stuls her, in welches Gleis er den Zug nahm :S .


    Also, jetzt werd ich mich aber um die BBK- Vorbereitungen kümmern ^^ .
    Liebe Gruess
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    ein interessanter Gleisplan!


    Was mir auffällt, die Weiche zu dem Magazingleis ist wie eine DKW dargestellt.
    Dem Winkel nach würde ich aber eher auf die in späteren Plänen eingezeichneten ABWs (Weichennummer 6a und 6b) tippen.
    ?( Grübel.....

  • Hallo Thomas,


    ich muss Dir ein Kompliment machen, ich bin wirklich sehr beeindruckt sowohl von Deinen hervorragenden Fähigkeiten als Modellbauer, als auch von Deiner Recherche was Deine Planung angeht. Der BBK ist dann natürlich noch ein ganz besonderes Highlight, das ich mit Spannung verfolgen werde!
    :respekt: :respekt: :respekt:
    Viele Grüsse


    Matthias

  • Hallo Matthias
    Herzlichen Dank für Dein Kompliment.
    Für mich ist Isebähndle wie dreiteilig:
    Die Recherche. Ich find das höchst spannend, besonders wenn ich etwas Neues erkenne, oder ein interessantes Detail herausfinde. Das ist für mich Entdecker spielen pur :) .
    Das zweite ist die Planung. Dort entstehen die tollsten Dinge (im Kopf) und das meiste wird nicht umgesetzt. Aber das spielt keine Rolle, denn hier kann ich mich in der Phantasie richtig ausleben :thumbup: .
    Und das dritte schliesslich das bauen: Und da gehts mir gar nicht um massstäbliche Treue, zum Teil schon auch, aber wenn ich was baue, schaue ich nur vom Gefühl her, ob der Charakter so stimmt, dass ich das gleiche Gefühl bekomme wie wenn ich das Original oder eine Originalfoto anschaue. Dann bin voll in der RhB-Welt drin und das geniess ich am meisten an unserem Hobby ^^ .
    liebe Gruess
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    da muss ich Dir Recht geben, das ist die eigentliche Herausforderung am Bauen, den Charakter der Szenerie zu treffen. Und ich denke, anders als im Fahrzeugbau ist da eine massstäbliche Umsetzung nicht immer die beste Lösung. Gerade bei der RhB kann manchmal eine Verdichtung der Szenerie oder eine gelungene Verkürzung eines Bahnhofes wesentlich stimmiger wirken.


    Falls Interesse besteht hätte ich für Deinen BBK auch in Rhino erstellte Pläne des Cinous-chel Viaduktes. Damit können die Seitenteile der Brücke aus Sperrholz gefräst oder gelasert werden. Diese Datei stelle ich gerne frei zur Verfügung. Falls gewünscht gibt es die Brücke auch im Massstab 1:87 als PDF. Das kann dann als Vorlage zum selber zuschneiden genutzt werden. Aber Achtung, der Viadukt ist 1,25m lang. Allerdings kann man daraus, dann zwar nicht ganz massstäblich, auch andere, kürzere Viadukte generieren (Val Verda, Val Mela etc.).


    Viele Grüsse


    Matthias

  • Hallo Matthias
    Danke für die Pläne des Cinous-Chel Viaduktes. Für mich kommt der Viadukt nicht in Frage, ich werd für den BBK einen aus der Albulalinie nehmen.... vorallem auch einen etwas kleineren ! sonst reicht mir die Zeit für die Bauvorstellung von Freitag zu Freitag nicht :D .


    liebe Gruess
    Thomas

  • Hallo zusammen


    Ich habe, nachdem alles von Grüsch an Forumsmitglieder ^^ weitergegangen ist, heute die Grüscher Gleisanlagen rückgebaut. So ein schönes Wort, als ob das was mit bauen zu tun hätte.... ich fühlte mich nicht grad sonderlich gut danach. Aber was von Grüsch geblieben ist: Ist neu die Einfahrt der Zügenlinie in den Bahnhof Filisur ! Geronimoooo !



    liebe Gruess
    Thomas

  • Hallo Zusammen
    Grüsch ist gut verdaut und ich habe mich meinem kleinen Phantasiebahnhof gewidmet: Tschanins-Arflina 8) .
    Der Blick von Tunnelrand gibt nur für kurze Zeit eine Übersicht, da rennt schon wieder -die Hände in der Luft - Stationsvorstand Flury Niggli auf mich zu.


    Ein zweiter Versuch vom Oberleitungsmast herunter fotografiert...ach, er rennt schon wieder



    Die Einfahrt in der Kurve, ja - für die Foto musste ich nah an die Geleise, hat IHM auch nicht gefallen...



    Ich wünsch euch allen ein gutes Bau-Wochenende.
    liebe Gruess
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    tolle Bilder. Es gibt nur wenige, die in einer solchen Präzision arbeiten. Vor allem die Gleisabdeckungen aus Holz sind äusserst gelungen. Ein kleiner Tipp, sag dem Flury Niggli, anstelle den Fotografen zu vertreiben soll er sich bemühen, dass die Weichenlaternen den Weichenstellungen entsprechen. Wie ich aus Deinen versch. Threads und Deinen Bilder den Meister richtig erkennen konnte, so wird dies sicherlich noch von Dir korrigiert.


    Gruss Peter

  • Hallo zusammen
    Nach dem regnerischen Samstag ist der Gleisplan für Filisur nun definitiv. Der ganze Bahnhof ist ca. 12 Prozent kleiner.
    Erste Stellprobe mit den alten FS Weichen.



    Und das Beste: Am Wochende haben in Thusis die Wahlen zum schönsten Paar stattgefunden :D and the winner is:


    Meine erste Lötarbeit... ist super gegangen.


    liebe Gruess und allen einen guten Start in die Woche.
    Thomas



  • Hallo Thomas



    Frage : Wie färbst Du Deine Bauten wie Brücken ein ? Farblich ?


    Von Hand : mit Pinsel oder mit Airbrush ?



    Gruss
    Pieter

  • Hallo Zusammen
    Wir habens geschafft :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: !!!


    Nach intensiver Renovation unseres Hauses und Zügeln im Sommer sind wir grad rechtzeitig fertig geworden. Dem Keller des Hauses kam die Ehre zuteil die MOBA zu beherbergen. Und hier gehts rein:


    Thusis 1970
    Hier die Einfahrt vom Domleschg her. Soeben eingetroffen: Die brandneue Vorortpendelkomposition auf Gleis 1. Die Fahrt war zwar ziemlich holperig über die blossen Schwellen, aber Ankommen war alles :rolleyes: .



    Der Gegenschuss in Richtung Schinschlucht und Albula über die Rheinbrücke. Die Weiterfahrt des GmP wird eher ruhig verlaufen, da er nur über glatte Spannplatten muss. Die Zeichnung im Hintergrund ist von meinem Sohn und zeigt den vierteiligen Vorortpendel am Bahnhofsgebäude von Thusis.




    Der GmP wartet noch den einfahrenden GEX ab, wo die letzten Wagen die alte Strassenüberführung passieren. Im Hintergrund die Thusner STAG-Silos. Im Vordergrund die einzige symmetrische Dreiwegweiche des gesamten RhB-Netzes. Wurde beim Umbau 1990 durch eine asymmetrische ersetzt.



    So und nun wieder ab in den schönsten MOBA-Raum, den ich je hatte (ist mein erster) :rolleyes:


    liebi Grüess und Fortsetzung folgt.
    Thomas

  • So und nun wieder ab in den schönsten MOBA-Raum, den ich je hatte (ist mein erster) :rolleyes:


    Buna saira cher Thomas


    Gratulaziun zum schönsten Moba-Raum! :thumbsup:


    Klar, da wäre ich auch sang- und klanglos einfach abgetaucht... 8)

    Amiaivels salüds, Don


    "La viafier retica ho bgeras punts" [= La viafier retica o bdscheras punts] = Die Rhätische Bahn hat viele Brücken


    HOm-Anlage 'Lej da Serra', RhB + MGB, auch Brünig/zb, Analog + Lenz Digital plus

  • Hallo Thomas



    Herzliche Gratuation zum neuen Mobaraum und neuen Wohnort (Haus!) .


    Die letzten zwei heissen Sommerwochen haben Dich nicht aufgehalten ,
    alles fertig zu machen , " Hut ab :respekt: "


    Wünsche Dir somit , vielleicht etwas nachträglich , einen guten Start am neuen Ort ,
    viele schöne Stunden in einem Deiner neuen Lieblingsorte (Mobaraum) !



    Beste Grüsse
    Pieter