MOB von Marino

  • Ich hab mich ja schon vor kurzer Zeit vorgestellt.
    Nun möchte ich gerne das Release meiner Homepage www.marino-modellbahn.ch bekannt machen.
    Die Page ist noch nicht ganz Vollständig, aber über den Baufortschritt der Anlage könnt Ihr euch jetzt Informationen.


    Ich hab die letzten drei Monate am Unterbau gearbeitet und Fotos gemacht, die ich Euch jetzt gerne zeigen möchte.




    Nun wünsche ich Euch noch alles Gute für das Jahr 2011 und dass Ihr viel Spass und Freude an eurem Hobby habt ( WIE ICH) :thumbsup:

  • Ich hab die letzten drei Monate am Unterbau gearbeitet und Fotos gemacht, die ich Euch jetzt gerne zeigen möchte.


    Also das sieht irgendwie unanständig sauber und perfekt aus..... 8|


    Gratulaziun! :respekt:

    Amiaivels salüds, Don


    "La viafier retica ho bgeras punts" [= La viafier retica o bdscheras punts] = Die Rhätische Bahn hat viele Brücken


    HOm-Anlage 'Lej da Serra', RhB + MGB, auch Brünig/zb, Analog + Lenz Digital plus

  • Hallo Martin,


    Wow, das wird echt ein schöner Raum. :respekt:
    Wenn deine Anlage auf dem gleichen gestalterischen Niveau wie der Unterbau erstellt wird lässt das ja einiges erwarten. :thumbsup:
    Ich wünsche Dir weiterhin so gutes Gelingen bei deinem Bauvorhaben....
    Viele Grüße,
    Ralf

  • Hallo Martin,
    Willkommen im Forum.
    Tolle Ansätze mit Deiner Anlage, Gleisplan gefällt mir sehr gut. Wenig Station, viel Strecke und Platz für die Landschaft. Immer gediegen wenn man beim Fahren immer nur eine Station im Auge hat. :thumbsup:

  • Hallo Martin


    Dein Raum und der Unterbau sehen ja super aus, du kannst ja bald mit dem Bau deiner Anlage anfangen. Ich bin leider erst so weit wie du bei deiner
    Vorstellung, d h. Kellerraum mit neuer Beleuchtung ausrüsten und Wände bemalen.


    Ich wünsche dir viel Erfolg. :thumbsup:


    Gruss Bruno

  • Hallo


    Ich möcht Euch für die Lorbeeren danken.
    Es ist meine Vorhaben so gut wie möglich der Realität zu entsprechen
    doch Ihr habt hier im Forum die Latte sehr hoch gesetzt.
    Ich konnte im Forum schon einige Anlagen und Modelle bestaunen und muss sagen


    Ihr habt echt schöne Schmuckstücke. :respekt:


    es grüessli Martin

  • Hallo zusammen


    Ich hab mich in den letzten Wochen mit dem Verkabeln der Anlage befasst,
    und mich in die Digitale-Welt der Modellbahn eingearbeitet.
    Doch ich glaube dass ich eine Lösung gefunden hab wie ich die Anlage betreiben werde. :guck:


    Meine Fahrzeugen haben auch einen Platz bekommen biss sie Auf der Anlage eingesetzt werden können.



    Ich wünsch Euch einen guten Start in die nächste Woche.


    es grüessli Martin

  • Hallo


    In dieser Woche hab ich mir einen Computer aufgebaut mit dem ich die Anlage steuern werde.
    Aus einzelnen Komponenten die ich auf eine MDF-Platte geschraubt hab
    wurde das Ganze mit Plexiglas und Aluprofielen eingerahmt.



    an meiner Anlage hab ich mit dem ersten Segment angefangen und bei der Verkabelung legte ich die ersten paar Meter der Ringleitung.
    Aber das könnt Ihr auf meiner Home-Page nachlesen.


    nun wünsch ich euch noch einen guten Start in die nächste Woche.


    es grüessli Martin

  • Hallo Martin



    Eindrücklich Dein Aufbau Deiner Anlage !!!
    Hätte ich es nicht nachgelesen , hätte ich Dich als Küchen- oder Möbelbauer eingestuft , so perfekt ist Dein Unterbau -
    Werde Deine Baubericht mit Spannun verfolgen .


    Beste Grüsse
    Pieter

  • Hallo Martin,


    Deinen Mobazimmer sieht wirklich sehr schön aus.
    Von so einen unterbau aus ist es sehr angenehm arbeiten an der neue Anlage.


    Gratuliere zum gezeigten Rollmaterialsammlung, es macht sich sehr gut im dunkelgrauen neutralen Umgebung!


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • hallo martin


    kompliment! das ist eine eindrückliche arbeit!


    eine frage:
    wieso verwendest du mdf als baumateral?
    mdf ist ja bekanntlich sehr schwer und verbiegt sich, wenn's feucht wird ... (schotter, landschaftsbau)
    nur aus interesse ? ich stand vor einigen monaten eben vor der gleichen entscheidung und habe mich dann für birken-sperrholz in verscheidenen dicken entschieden.


    grüsse ? und weiter so!
    andré

  • Hoi André


    Also die Dichte von MDF liegt durchaus im Bereich von Birkensperrholz.
    Dass es sich verbiegen täte, habe ich beim Modulbau noch nie festgestellt, allerdings verwende ich für das Trassebrett 4mm-Sperrholz.
    Von welcher Qualität Birkensperrholz sprichst du denn? Für den Unterbau würde ich nur AW100 verwenden.


    Beim MDF sehe ich fast nur Vorteile:
    - es verzieht sich nicht
    - es splittert werniger als Sperrholz
    - es lassen sich Gewinde drin schneiden
    - es lässt sich fräsen
    - ist IMHO günstiger als AW100


    Grüsse
    Felix


  • Martin
    Ich habe bis heute deinen Beitrag nicht gesehen. Dein Raum sieht mehr nach einem Chemie-Lab als nach einem Modellbahnzimmer aus. Dies ist ein Vorbild, das ich gerne Kopiere.


    Plexiglas: Ich habe mal gehört, das Plexiglas sich in der Nähe von Computerteilen statisch aufladen und entladen kann. Ich bin kein Computerfachmann aber vielleicht ist jemand hier einer.



  • hoi felix


    hm, da fragst du mich etwas. halt dasjenige, das es im coop do-it zu kaufen gibt... :)
    nur, dass wir uns richtig verstehen: ich bin ebenfalls ein fan von mdf (inkl. all den vorteilen). aber ich hatte das gefühl, dass es schwerer ist.
    auch hatte ich mühe stirnseitig schrauben einzudrehen, ohne dass die platte spaltet...


    übrigens: ich verwendete für die trasseebretter 9 mm sperrholz und für den unterbau 19 mm tischlerplatte.


    lg andré

  • Hallo zusammen


    Coop Bau und Hobby zeigt online (Register Bau und Handwerk, Holzzuschnitt) die lieferbaren Holzqualitäten und Gewichte
    Um alles zu sehen, muss man sich leider ziemlich durchklicken. Hier meine Übersicht für die drei meist genannten ...


    Meine Erkenntnis: Tischlerplatten sind leichter als gedacht


    Sperrholz Pappel FSC: IF20 A/B
    IF20 = Verleimung beständig bei Verwendung in Räumen mit im Allgemeinen niedriger Luftfeuchtigkeit
    3 mm 1.2 kg/m2
    4 mm 1.6 kg/m2
    5 mm 2.0 kg/m2
    6 mm 2.4 kg/m2
    8 mm 3.3 kg/m2


    10 mm 4.2 kg/m2
    12 mm 5.0 kg/m2



    Sperrholz Birke: Verleimung AW100, S/BB, BB
    BFU = Verleimung beständig gegen die Einwirkung von kaltem und heissem Wasser
    4 mm 2.7 kg/m2
    6.5 mm 4.4 kg/m2
    9 mm 6.1 kg/m2


    12 mm 9.2 kg/m2
    15 mm 10.2 kg/m2
    18 mm 12.2 kg/m2


    21 mm 14.3 kg/m2
    24 mm 15.3 kg/m2



    MDF FSC: Leim V20 der Qualitätsklasse E1 bzw. CH6.5
    V20 = Verleimung beständig in Räumen mit im Allgemeinen niedriger Luftfeuchtigkeit
    8 mm 6.2 kg/m2


    10 mm 7.7 kg/m2
    12 mm 8.9 kg/m2
    16 mm 11.7 kg/m2
    19 mm 13.9 kg/m2


    22 mm 16.1 kg/m2



    Tischlerplatte Buche: Verleimung IF20, B/B
    IF20 = Verleimung beständig bei Verwendung in Räumen mit im Allgemeinen niedriger Luftfeuchtigkeit
    16 mm 8.4 kg/m2
    19 mm 9.8 kg/m2


    22 mm 11.2 kg/m2
    25 mm 11.2 kg/m2 (Druckfehler Coop ???)


    30 mm 13.4 kg/m2
    40 mm 17.8 kg/m2


    PS: Ich will hier keine Diskussion über Lieferanten und Qualitäten starten. Denke mir nur, dass die Liste hilfreich ist, für eine erste Planung und als Übersicht. Wenn sich hier eine Diskussion über die Verwendungszwecke ergibt, darf das der Moderator auch gerne verschieben.



    Mit besten Grüssen
    Beppe

  • Hallo Zusammen
    Während des Sommers fand ich nicht gross die Zeit um an der Anlage zu bauen. :wacko:
    Aber für ein paar kleinere Arbeiten reichte es doch.
    Das möchte ich Euch gerne zeigen.


    ein paar Löcher wurden wiedermal gebohrt.



    Dann hab ich mir eine Anschlussplatine gelötet die Jedes Segment bekommt,
    um die Servodecoder, Gleismelder und Gleisverdrahtungen anzuschliessen.



    Ich zeichnete mir die Fahrstrasse auf und hab die Servohalterungen eingepasst.


    Mehr könnt Ihr auf meiner Homepage www.marino-modellbahn.ch sehen.


    biss bald Martin



  • Hallo André
    Du hast Recht dass die Stirnseite der MDF-Platte nicht so gut geeignet ist um Schrauben einzudrehen.
    Auch dass sich Die Platte auf einer Länge von über ca. 50cm durchhängt.
    Darum hab ich alle 30cm Spannten eingesetzt um das Trasse abzustützen.
    Ich kenne ein Modellbahnfachgeschäft www.kaufmann-modellbahnen.ch der im Auftrag für Kunden Modellbahnanlagen baut.
    Dieser verwendet für den Bau MDF-Platten, von ihm hab ich auch den Tipp bekommen.



    Zum Verarbeiten eignet sich MDF sehr gut und es macht Spass mit dem Holz zu Arbeiten.
    Ich versuche weiter mit den MDF-Platten zu bauen und für Probleme die entstehen Lösungen zu suchen. (Stirnseitig schrauben einzudrehen)



    liebe grüsse Martin