Bernies MOB

  • Hallo Bernie,


    nach nochmaligem Anschauen deines Planes kam mir noch eine Idee:


    Ich würde das "depot-atelier" anschneiden, so daß nur 1 Loklänge reinpasst, dadurch kannst du den ganzen Museumsbahnhof ca. 30cm nach links rücken und erhälst evt. sogar Platz für alle Gleise und das Stumpfgleis mit der Bekohlung. So kannst du auch die Kurve mit den Weichen und den Abzweigen auskömmlicher gestalten und die Steigung zum Museumsbahnhof neben dem vorderen Depot besser darstellen. Der Abstand zur Paradestrecke würde dadurch auch größer werden, so daß es insgesamt realistischer wirkt.


    Die Bekohlungsanlage mit dem Stumpfgleis ist so einmalig, die würde ich unbedingt versuchen einzubauen, da du dann betrieblich noch mehr fahren kannst.


    Links unten kann hinter dem Bahnübergang evt. ein Bergrücken mit Kurztunnel als Szenentrenner dienen und du kannst in der Kurve vor dem Fiddleyard noch den BC Viadukt einbauen.


    Dann hättest du fast alle Highlights auf kürzester Strecke zusammen.


    Viele Grüße Andreas

  • Hallo Bernie


    Für mich eine wirklich interessante und kreative Erweiterung - viel Spass! :thumbup:

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Gesamtplan V1 steht; Testetappe ohne Gelände, fertig und betriebsfähig; z.Z. Staging Zunge 1 im Bau, 90% komplett

  • Hallo Bernie,


    in meinen Augen ist dies eine wirklich schöne Erweiterung!

    Gerade die Ausführungen von Ciril und Andreas machen schon Appetit auf mehr!

    Bin gespannt auf deine Bauberichte und wünsch dir viel Spaß beim Ausarbeiten deines Planes!

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Bernie

    ... Andreas‘ Bemerkung, ob es ein Modell des Museumsdepots Chaulin der BC gebe, hat mich ins Grübeln gebracht.

    Na, da hast du es, solche Bemerkungen im Forumbereich sind gefährlich! Damals hattest du ja den Anstoss gegeben zum Bau von St.Moritz....

    Die ist bei mir immer noch nicht fertig, und den Baustart ist schon ein weilchen her.....

    Nun, wie dem auch sei, dein Planerischen Umsetzung dieser Idee sieht von mir aus sehr gut aus! Bin gespannt ob das auch mal so von dir gebaut wird, das wär schon was!


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Bernie,


    seit dem ich im Forum bin habe ich noch nie einen Kommentar zu Anlagenplanungen geschrieben. Das finde ich immer sehr schwierig etwas dazu zu sagen.


    Aber zu Deiner Planung muß ich nun doch etwas beisteuern:

    Ich finde Die Idee mit der Depotnachbildung super. Wenn ich Dein eingestelltes Foto vom Depot betrachte, kann ich mir das sehr gut vorstellen, das Du das in Deine Anlage integrierst! Auch mit Kompromissen.

    Andreas hat das ja schon weitergesponnen !!! Tolle Ideen Ich glaube der Mann kennt sich da aus !


    Aber wenn ich mir überlege im Modell einen Fahrtag der Museumseisenbahn darzustellen mit Depotgebäude, den alten Oberleitungsmasten,... mit den verschiedensten Fahrzeugen u.a. der BOB (habe ich gesehen) RhB, FO, MOB, Öchsle,... und die Leute (Preiserlein) laufen zwischen den Gleisen herum. Das wäre eine herrliche und einmalige Modellstimmung. Du kannst die verschiedensten tollen Modelle laufen lassen in unterschiedlichsten längeren und kurzen Zügen.

    Da fange ich an zu träumen !:love::love:


    Ich bin gespannt, wie Du Dich entscheiden wirst ??!!!


    Mit freundlichen Grüßen


    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"

  • Hallo Bernie!


    Ein sehr interessantes Thema!


    Ein Highlight wäre dann für den Gleisbau die DKW. Das ist nach meiner

    Kenntnis die einzig noch in Betrieb befindliche Meterspurweiche

    mit gegenläufigen Zungen und Sandschutzblechen. Die waren

    auch bei der RhB eingesetzt, eine hab ich ja schon mal gebaut:

    dkw-gegenl.zng.2013.10.31.208k.jpg



  • Liebes Forum

    Ich danke euch vielmals für die zahlreichen Antworten, das Mitdenken, die Hinweise und die Ermunterungen! Einmal mehr zeigt sich, wie unvergleichlich das Albulamodell-Forum und seine Mitglieder sind, eine echte Perle und Hilfe im Internet und auch ausserhalb! Und ja, ich bin mir bewusst, dass es aus verschiedenen Gründen schwierig sein kann, sich zu Plänen Anderer zu äussern.


    Nun, ihr habt mir die Entscheidung erheblich erleichtert: meine Modellbahn wird dereinst nach dem Vorbild der BC und ihrem Depot erweitert. Zunächst will ich aber den - nun kürzeren - MOB-Teil weiterbauen, damit ich dort endlich richtig fahren und nicht mehr nur rangieren kann. So habe ich auch Zeit, eure Vorschläge in Ruhe zu prüfen.

    Hier abschliessend noch eine Impression aus Chaulin:

    Web_Chaulin_3.JPG

    Liebe Grüsse, Bernie

  • Hallo zäme

    Von Edition Atlas gibt es ein H0m-Modell des Berner Dampftrams. Da ich lange in Bern gelebt habe und es mir gefällt, war dieses Modell ein Muss für mich bzw. meine BC. Eine Motorisierung des Standmodells übersteigt meine Möglichkeiten, den Wagen wollte ich jedoch an einen BC-Museumszug anhängen können. Mit Drehgestellen des 4-achsigen Württemberger-Wagens von Bemo und einem selbst hergestellten Sprengwerk rollt der Wagen nun ganz passabel, auch durch Kurven. Jetzt fehlt nur noch die Kupplung.

    BTG_31.JPG

    Gruess, Bernie