RhB BDt 1731 mit BoBo I Front

  • Da der Thread in der Vorbild-Rubrik immer mehr mit dem Bau des BDt-1731 im Modell zu tun hat,
    habe ich mal so das wichtigste zusammengefasst und meine Bilder während der Entstehung (die dauert scho gefühlte 10 Jahre) ergänzt!


    der BDt 1731 ist ein eigentlich ziemlich neuer Wagen.
    Die Inbetriebnahme fand am 26.5.89 statt. Es handelt sich um einen Umbau aus AB 1513 und besitzt eine Vielfachsteuerung für Ge 4/4 I und ABe 4/4. Ich habe den Pendel schon oft zwischen Davos und Filisur gesehen 8)


    da hilft die Bauanleitung von Saegebert weiter.
    Die findet man in MIBA Schmalspurbahnen Bd. 2, S.64ff.
    Ist aber nicht billig und nicht so einfach. :P



    der BDt 1731 ist aus dem AB 1513 entstanden, weil neben den BDt 1721-23 ein vierter Steuerwagen für die Pendel Samedan-Pontresina und Filisur-Davos benötigt wurde (1989). Die Stirnfront wurde der Ge 4/4 I angespasst ( siehe Schweers+Wall I S 168 ) und 2003 in die jetzige Form umgebaut.



    Hey Herberrt, das ist schon bald! :D


    Hallo Freunde der Wagenbastlerei,


    ich wollte den Wagen anhand der Bauanleitung aus dem MIBA Sonderheft auch schon mal nachbauen.
    Bin aber immer vor dem Preis ein bisschen zurückgeschreckt. Nur das Lokgehäuse und die Ersatzteile kosten ja schon mal eben so ca. 100,- ?, dann noch der Mitteleinstiegswagen, das sind mal eben all inclusiv 150,-? zum auseinanderschneiden. :D
    Der 1731 läuft auch auf der Anlage von Herrn Lippuner (PR-Modellbau), dort habe ich ihn das erstemal gesehen, sieht echt toll aus.
    Vorallem den hat nicht jeder! :D


    Hallo Zusammen
    Habe mal die Homepage von PR-Modellbau angeschaut un dbin unter Anlagen-Bilder fündig geworden.



    (Bild-Quelle: PR Modellbau)


    So wie es ausieht kann man den Steuerwagen aber dort nicht kaufen,...


  • Post vom 23. Oktober 2008 - ja schon eeewig lange her...



  • Zur Zeit studiere ich noch an der Beleuchtung herum,
    entweder entnehme ich die einem Bdt 172x (der wird irgendwann zu einem BD 2471-3)
    oder ich order mir so was mit LED's bei Jean-Michel!
    Ev als Tausch?
    Ich hätte auch noch einmal einen AB 1514 (diente mir als Basis) übrig, baue bestimmt nicht 2 BDt's....



    Hier der aktuelle Stand der Arbeit! Front wurde in der Pufferzone nochmals korrigiert (da war mir davor ein kleiner Fehler unterlaufen)



    Ich versuch mal das Wappen zu retten! Ansonsten gibt?s dann halt ein Neues darüber!


    Die Türöffner könnte ich mit dem Email-Verdünner wieder hervorholen.
    Also werden die Türen von nun an fürs Lackieren abgeklebt!



    Im Hintergrund übrigens Projekt 97'999 oder so, der Aussichstwagen B2111...Auf Wunsch dann auch mal mehr in einem neuen Thread...


    Rechts daneben Projekt 97'998, die Gleisstopfmaschine (Kibri-Bausatz) soeben neu lackiert auf die Beschriftung wartend....


    Gerade habe ich auch noch das Dach gespachtelt...ev komme ich am Wochenende noch dazu es zurechtzuschleifen.

  • Im Vergleich zum Bemo-Rot :cursing:



    Werde nochmal dunkleres Rot(ral 3000) darüber lackieren!


    Hatte das Revell Karminrot matt, RAL 3002 genommen.
    Habe Farbe des Deckels der Dose erwartet, nun ist es zu hell :huh:


    Hat jemand von euch schon weitere Erfahrungen mit dem Ertüffteln des BEmo-RhB-ROT???

  • Hallo Marc,


    tolle Modellbauarbeit.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, für Wagen und Lokomotiven, die Farben anmischen zu müssen. Es passt keine Originalfarbe von Revell oder Humbroll auf das RhB rot. Für meine RhB Triebwagen habe ich einige Farbproben machen müssen, bis ich die richtige gefunden habe.
    Erst gestern habe ich versucht das REGA- rot/orange für meinen Modellhubschrauber(Rettungseinsatz bei San Vittore) zusammenzumischen. Da habe ich ca. 8 Mischungsverhältnisse ausprobiert. Ich bin heute abend gespannt, wie es trocken aussieht!


    Mit freundlichen Grüßen
    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"

  • Hallo Marc,


    als Dachfarbe habe ich ein Silbergrau von Humbroll verwendet. Das ist zwar ein bisschen hell, ich habe aber nach Fertigstellung die Fahrzeuge mit rostrot noch gealtert, da ist das nicht mehr so aufgefallen. Siehe meine Triebwagen auf meinen eingestellten Fotos.
    Ich würde aber schauen, das Du eine Farbe mischt, die den anderen Wagen ähnlich ist, damit der Steuerwagen zu den anderen Wagen im Zugverband passt.


    Mit freundlichen Grüßen nach Igis


    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"

  • Hallo Farbmischer!


    Ideal wäre es wenn man die Grundfarben als Reinfarben bekommen könnte. Das Problem ist dass in RAL Farben immer Farbanteile drin sind die beim Mischen dann wieder stören. Mit cyan,magenta, yellow+k könnte man nach folgender Tabelle sich die Farben selbst mischen:


    http://www.speedyshare.com/dat…76306/RAL-Farbtabelle.pdf


    interessant ist z.B. der Unterschied zwischen RAL3000 und RAL3020 bei dem nur k von 20 auf 10 verändert wurde


    und das ist dann vielleicht auch noch interessant:
    http://mediendesign.zanat.net/farbumrechner.html



    Der COOP (Heimwerkerbedarf) in der Schweiz hatte früher in einigen Filialen eine Farbmischanlage aber leider sind diese Farben für den Modellbau ungeeignet.


    Gruss
    Herbert

  • Hallo Farbmischer


    Heute, 16:23
    von: mgbusa


    Farbenmischen ist das Problem mit meinen MGB (ex BVZ) Postwagen. Ich bin einfach nicht im stande das Rot von Bemo herzustellen. Es wäre schön wenn Bemo die Farben als Erstatzteil verkaufen würde.


    Ich fürchte das ist nicht so einfach, bei Bemo gibt es eine richtige Lackierabteilung ( ich konnte mit meinen Freunden der FdS diese Firma besichtigen) mit grossen Spritzpistolen und Absaugung und richtig Druck auf der Leitung etc. Ich fürchte unsere "Heimwerkerausstattung" mit Badger Spritzpistölchen könnte mit diesen Farben und Lösungsmitteln gar nicht richtig umgehen


    Gruss
    Herbert

  • Hi Marc,


    der wird schön! Und wie Volker schon sagte seh ich da mit der Farbe keine Probleme. Die Modelle sind eh alle viel zu "gleich". Das passt schon gut! Find ich cool das du den nachbaust und auch zuende führst.


    Das sort mich an! Du weißt schon :)


    Gruß
    Jean-Michel

  • Edit: Der Beitrag war vorhin am falschen Ort (unter Vorbild)....


    Übers Wochenende erhielt der BDt:
    eine Kupplung
    Stirnlampe Dach
    komplettes Innenleben
    Beleuchtung
    Decoder
    und den 2ten Pflug.


    Und ging dann auf die erste Probefahrt:



    Es fehlt noch die Beschriftung,
    die Fenster, Frontleiste, Puffer und weiters Zubehör werden dann nach dem Finisher-Lack
    angebracht.