Gebäude-Bausätze von G&S und MC und andere

  • Hoi Zäme


    Vielleicht kennt jemand von Euch diese und andere Bausätze von Bahnhofsgebäuden. Taugen die etwas oder greift man gescheiter zu jenen die z.B. bei Modellbahnen Enge in Zürich angeboten werden, oder zu denen die Pirovino anbietet.


    Speziell interessieren mich diejenigen von Disentis und der Albula-Nordrampe.


    Merci für Eure Infos.

  • Hallo Thomas


    über G&S-Bausätze wurde hier schon viel geschrieben. bis zum heutigen Zeitpunkt nichts positives, ausser den div. Namensänderungen :]


    Gruss Robert

    HOm / Lenz DCC / Littfinski / TC5.8

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bob ()

  • Hallo Thomas,


    eine Beschreibung der Remise Bergün findest Du auf Hier auf meiner Homepage. Die Furnierstreifen aus Buche im Bild unten sind Ersatz für Holzleisten aus dem "Bausatz". Bei deren Verwendung hätte ich die Wände aus vielen Stücken mühevoll zusammensetzen müssen. So konnte ich die Holzpappe in einem Stück lassen. Die Scharniere für die Türen fehlten komplett(waren auch nicht vorgesehen). Die Dachrinnen sind aus Kupferblech selbst zu biegen (hatte noch keine Muse das zu Probieren) Für das Dach sind Holzschindeln vorgesehen (muss man noch schneiden; ich will ein Schieferdach verwirklichen)


  • Wenn ich das so lese, kann man wohl auch mit einem Hobel in den Wald gehen und hat dann auch seinen "Holz-Bausatz". :lol: Ist denn MC mehr oder weniger das selbe wie G&S? Also alles für den :grill1: :grill2:?

  • Hallo,
    meine Erfahrungen mit Bausätzen beruhen bisher nur auf dem BS der Lokremise Disentis von Pirovino. Für 185 sFr. hatte ich eigentlich mehr erwartet. Denn es handelt sich nur um einen "Materialsatz", die zahlreichen Fenster und Seitenwände muss man nämlich selber ausschneiden. Gut, das Material ist in Ordnung, auch die "Bauanleitung" ist ausführlich.
    Der Deutlichkeit halber wäre es gut, zwischen Bausatz (das sind für mich z.B. auf Maß gebrachte Seitenwände mit fertigen Fensteröffnungen) und Materialsatz zu unterscheiden.
    Im beschriebenen Falle ist die masstäbliche Gebäudezeichnung das Wichtigste und Teuerste (!), die Materialien hätte ich mir anderswo sicher erheblich billiger beschaffen können.
    Also wird auch hier künftig totaler Selbstbau angesagt sein. Wie gut, dass ich in Disentis die restlichen Gebäude selber vermessen habe.
    Gruß
    Egidius

    H0m-Bhf Bergün, ferrosuisse-/Peco-/Selbstbau-Gleise, Lenz-DCC, Zimo-Decoder, TC 5.8, II und IIm-Fahrzeugbau

  • Hallo,


    Egidius, Du sprichst mir aus der Seele !!! :]


    Mit freundlichen Grüßen


    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"

  • Hallo,


    bei den Pirovino-Bausätzen handelt es sich zum Teil um SOPA-Bausätze. Ich habe den Bahnhof Wiesen, an dem baue ich hin und wieder. Das Doppelhaus besteht aus Gußteilen. Die anderen Gebäude müssen nach Schablonen aus dem Holz geschnitten werden (wie bei Ferro-Suisse Bausätzen). Ich finde die verwendeten Materialen eigentlich gut. Von G&S (oder wie auch immer der aktuelle Namen ist) habe ich auch zwei Bausätze. Hierbei handelt es sich um eine lose Materialsammlung billigster Materialien. Habe die kompletten Bausätze meiner Bastelkiste zugeführt. Was auch noch dazu kommt, bis man diese Bausätze in den Händen hält kann eine lange Zeit und diverse Drohungen vergehen.


    Viele Grüße
    Peter

  • Hallo,
    Was den Pirovino-BS betrifft, habe ich die Schablonen in corel-draw übertragen und lasse mir die Teile dann lasern. So sind sie wenigstens winklig, passend, und ich habe nicht so den Stress.
    Beim nächsten Projekt mache ich das dann genauso, nur werde ich die Materialien viiiiel günstiger einkaufen.
    Gruß
    Egidius

    H0m-Bhf Bergün, ferrosuisse-/Peco-/Selbstbau-Gleise, Lenz-DCC, Zimo-Decoder, TC 5.8, II und IIm-Fahrzeugbau

  • Hallo habe mal bei tiptopmodell ein Fertigbau bestellt, da gabs und gibts immernoch jeweils noch einiges nachzubessern!!


    siehe Bild, Fensterläden und Türen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Billetautomaten und fahrplan sind von mir selbst gemacht!


    Preis schien mir aufgrund der eher durchschnittlichen qualität auch eher etwas zu hoch.


    Gruss marc

  • Einspruch ! Ich kann systp nur zustimmen !


    Die Sopa-Bausätze sind auf jedenfall wesentlich ( 10000 x ) besser wie die lose Materialsammlung von dem MC - Torsten tralla :rolleyes:, etwas Geschick sollte man schon haben :troest:.


    Die Baupläne alleine von Sopa sind schon top ( von dem GS passen hinten und vorne nicht...der hat wohl Probleme mit dem Maßstab - ich hatte mir das Bündner Bauernhaus seinerzeit ersteigert - nun liegt es in der schönen Blechkiste in der Ecke und nichts passiert damit ! )


    Das Material ist auch wesentlich besser, klar, für ein paar Leisten, etwas geriffeltes Furnier, ein paar Messingdachrinnen und einige Gipsteile - viele Franken / Euros hinzulegen tut schon weh, aber - wenn sauber gearbeitet wird - passt das auch und das Ergebniss kann sich sehen lassen :]. ( Ich habe einige Bausätze von Sopa auch schon gebaut :] )


    Ist halt meine persönliche Meinung ! Ansonsten bietet Kibri ja noch einige nette schweizer Bausätze an :P