Neubau Bahnhof Filisur

  • Hallo Michiel


    Die farblich behandelten Schwellen sehen sehr gut aus. Den Holzcharakter hast du gut getroffen! Dass du nun auch noch FS Bausätze löten kannst, wundert mich überhaupt nicht bei deinen bisher gezeigten Arbeiten! Davor ziehe ich meinen virtuellen Hut. Bin gespannt auf die Lok nach der Farbgebung und Beschriftung. Wobei, FS hatte mal an einer Ausstellung ihre Loks als Messingmodelle ausgestellt, also ohne Farbgebung. Mit entsprechender Beleuchtung in den Glasvitrinen war das fast schon Kunst.


    En Gruess

    Reto

  • Hallo Michiel


    Deine Gleisanlage Filisur ist wird richtig schön.

    Eine grosse Hilfe waren ältere Beiträge hier im Forum von ua. Ralf, "Schmalspurganove" und "Tomi", wofür an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank für das zeigen von Tipps und Kniffe!

    Was mich zuvor nie aufgefallen war, aber sehr stört bei diesen Dampflokmodellen, sind die viel zu weit nach aussen hinausragenden Zylinderblöcke: die sind extrem nach aussen versetzt worden, und geben so die Lok einen Frosch-ähnliches aussehen. Schade um so ein sonst schön gemachtes Modell. Bei näheres anschauen anderer Dampfloks von Ferro-Suisse, haben die alle dasselbe: nur sieht man das meistens nicht, weil die Loks fast nie so von vorne im Bild festgehalten werden.

    Obwohl FS schon in den frühen Achtziger Jahren diese Modelle entwickelt hat und damit damals eine Lücke füllten, für denen die sich das leisten konnten, kann ich Heutzutage solche Modelle eigentlich nicht mehr empfehlen: ein schönes Messingmodell für in die Vitrine, aber auf Modellbahnen, so wie wir die uns Heute wünschen, sind die Bemo-Modelle doch mit abstand überlegen!

    Deshalb werden die Dampflokmodellen, da stehen noch zwei weitere schöne Modelle auf der Warteliste, bei mir zwar einmal gebaut, aber eher für die Vitrine, aber urteilt selber:

    Danke es freut dass du dich auch an den Rollmaterialbau wagst und dass wir zwei dich unterstützen konnten. Stimmt die Zylinder sind zu weit aussen was von vorne gesehen stört. Was aber an diesen Bausätzen toll war ist die Passgenauigkeit. FS baute damit vor über 30 Jahren seine Serien. Meine Philosophie über FS: Ich lasse es wie es ist denn was zu dieser Zeit einmal gut war darf so bleiben. Doch meistens fahren bei mir die Moguls von Bemo. :)


    Viel Spass an deinen Arbeiten wünscht dir

    Tomi

  • Hallo Michiel,


    wunderschön, was Du uns hier wieder zeigst! Deine Gleisanlagen sind einfach toll, danke dass Du uns am Bau und all deinen Tipps und Tricks hier teilhaben lässt.


    Die G 3/4 ist Dir gut gelungen! Ich arbeite übrigens auch gerade am selben Projekt: :)


    IMG_6388_zpsvqlndihb.jpg


    Das mit den Zylinderblöcken ist mir erst richtig aufgefallen, als meine Mallet auf der Klubanlage an den Brückengeländern hängen geblieben ist... Insgesamt finde ich die Ferro Suisse Modelle aber immer noch toll, insbesondere auch weil es sie als Bausatz gibt. Ist halt schon schöner wenn man seine Lok selber zusammengebaut hat :)


    Ich wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen und freue mich auf deine nächsten Berichte!


    Liebe Grüsse,


    Alain

  • Hallo Michiel,

    Ich freue mich dass meine alten Bauberichte eine Hilfe sind. Deine Lötarbeit sieht jedenfalls erstklassig aus! Wünsche noch gutes Gelingen für die Komplettierung und Lackierung.

    Ernst Furrer hat es bei seiner G3/4 geschafft den Zylinderabstand zu reduzieren. Habe mich das damals nicht getraut zu verändern, da ich Angst hatte das das Gestänge dann irgendwo hakt.

    Viele Grüße,

    Ralf

  • Hallo Michiel,


    schöne Arbeit für zwischendurch, denke du wirst diese Probleme noch lösen und die Vitrine bleibt leer!

    Viel Vergnügen beim Weiterbauen und danke für die vielen Fotos und genauen Berichte!

    Gruß, Peter

    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Peco Code 70, Ldt, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Railware und Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Zusammen,


    Und erneut grossen Baufortschritt: die Anlagenteile wurden wieder draussen aufgestellt, diesmal um mit Hartschaumplatten die ersten Landschaftskonturen aufzubauen:


    IMG_4266.jpg


    Hier wieder zurück wo die Teile hingehören, gut zu sehen ist der schon grob bearbeitete Oberfläche der Platten:


    IMG_4270.jpg


    Gebogenen Gipsflächen für Stützmauern, die müssen hier noch geritzt werden. Auch der Strassenoberfläche sieht noch etwas Überholungsbedürftig aus, immerhin kann man hier sehen wie das alles Stabil aufgebaut wird:


    IMG_4271.jpg


    Blick in die andere Richtung, am Endmodul müssen die Platten noch bearbeitet werden:


    IMG_4283.jpg


    Inzwischen immer wieder probieren, und zugegeben, es macht Spass wieder in Filisur rangieren zu können:


    IMG_4294.jpg


    Um etwas bequemer an der untere Ebene arbeiten zu können, schiebe ich immer die Filisurteile etwas nach vorne.

    Das geht, weil das verbindungsstück am kurzen Zimmerseite ebenfalls leicht herausnehmbar ist.

    Hier sind auch schon eingearbeitete Felsstücke sichtbar:


    IMG_4328.jpg


    Einen Schritt weiter und gleich einen Gesamtübersicht richtung Valnava Viadukt:


    IMG_4334.jpg


    Und weiter geht es,



    Grüsse, Michiel


    Edit:Schreibfehler

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mwdb ()

  • Hallo Michiel



    Wow, Deine Ausführung von Filisur ist einfach ein Traum !!!!

    Da ziehe ich gerne meinen Hut !!


    Ich habe auf meiener Anlage ja den Bahnhof Filisur auch, allerdings stark verkürzt.


    Bin mir momentan am überlegen ob ich mit meiner Anlage eventuell einen "Neuanfang" mache, allerdings habe ich im Moment sehr wenig Zeit für das Hobby ( habe gerade die Bauleitung für ein Grossprojekt übernommen..... ) und so muss ich mir das schon sehr gut überlegen ob ich einen Neuanfang mache, denn wenn ich dann doch fast keine Zeit dafür habe endet es am Ende mit "Frustgefühlen"....



    Gruss


    Manfred

  • Hallo Michiel,

    wirklich tolles Filisur… ist ja schon fast fertig.

    Mall eine Frage; du hast die Gleise und Weichen mit braune Farbe gespritzt.

    Ergibt das keine Probleme mit die Weichenzungen und könnte ich das später auf machen bei meine Peco Weichen?


    Gruss,

    Jos

  • Schön Michiel:thumbup:Der Bau in Segmente hat seine Vorteile.


    Eine Frage:

    Hast du mal im AF geschrieben über deine Materialverwendung an dieser Oberleitungsportale? Ich Möchte in kommende Zeit damit anfangen.


    Gruß aus Zutphen,

    Jan

  • Hallo Michiel,


    dass geht in einem Tempo voran:thumbsup::thumbsup::thumbsup:, einfach zum Staunen.

    Danke für die vielen Baustufen.....ist immer sehr Informativ!


    Weiterhin viel Erfolg,


    Peter

    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Peco Code 70, Ldt, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Railware und Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Michiel,


    tolle Fortschritte !!:respekt:

    Dein Keller ist ein "Modellbahntraum" !! :love:


    Mit freundlichen Grüßen


    Christian

    Schweizer Schmalspurbahnen in 1:87- Anlagen und Dioramen: "Saluti da San Vittore", "GLACIER EXPRESS 1981", "HOTEL OBERALPSEE um 1930"

  • Hallo Michiel,


    sehr schöne, sauber verlegte Weichenstrassen. Bin schon gespannt, wann der Schotterzug kommt und die "Gärtnerei Schutz" die Bäume, Sträucher und den Grassamen liefert.

    Weiter so, wird ein sehr schönes Teil!


    Grüße

    Didi

  • ha Michiel,


    da bin ich, genau wie meine Vorredner, schwer beeindruckt von deinem neuen Filisur.

    Der alte Bahnhof fand ich schon umwerfend schön, aber hier bauest du wohl sicher das 'non plus ultra'!


    Bin gespannt auf die Fortsetzung!


    besten Gruss,


    Job