• hallo Jan,


    dein Filisur wird ja immer schöner!
    Die Bahnsteige finde ich wirklich gut. Wie hast du die Oberfläche (Struktur und Farbe) realisiert?


    Ich freu mich auf Weiteres...


    besten Gruss, Job

  • Hallo Jan,


    sehr schön, da kommt bei mir in der Tat auch das Urlaubsgefühl vom Sommer wieder hoch :-)
    Was ist das für ein Schienenmaterial- Peco? Die Weiche schaut mehr nach Shinohara aus. Und wie hast du die Alterung so überzeugend hinbekommen?
    Ich habe im thread geschaut, aber leider nichts gefunden. Ich hoffe, es nicht überlesen zu haben.


    Weiter so!

  • Die Bahnsteige finde ich wirklich gut. Wie hast du die Oberfläche (Struktur und Farbe) realisiert?


    Job,


    Michiel hatte schon mein Blog gelesen RhB 1:87. Ich versuche es für die anderen auch im Deutsch zu erklären:


    Meine Philosophie lautet: Vorbildgerechte Struktur bekommt man nur durch vorbildgerecht anbringen. Und das ist natürlich in 1:87 fast nicht möglich. Asfaltstruktur ist glatt und sehr dicht, wie in der Straße, bis fast porös wie im Bahnsteig. Für die Straßen reicht einfach graues Karton. Ich habe das Karton mit Humbrol 64 angestrichen.Die poröse Struktur im Bahsteig ist ein ganz andere Geschichte .


    Asfalt ist eine Steinmischung mit Bitumen als Bindemittel. Die Mischung wird mit eine Walze flach verdichtet.
    Auch im Modell habe ich das versucht, mit Steinmehl und verdünntes Holzleim als Bindemittel.
    Koemo Steinmehl 0 - 0,15 mm:



    Ich habe zuerst ein Probestück gemacht (Bild in Beitrag 48). Die nasse Mischung einfach glatt abgestrichen. Das Resultat war gut. Aber auf der Anlage war es eine Katastrophe ;( ! Glatt abstrichen war gar nicht möglich durch die separate Kantsteine, Absenkungen usw. Die Struktur sah nicht gut aus, hat Rillen und ich habe das Ganze ausgefräst!


    Die "Baustelle" nach ausfräsen Steinmehl (nur 1 mm):



    Danach wieder traditionell angebracht wie bei Gleisschotter. Nicht ganz die gewünschte Struktur. Und das hell-graue Steinmehl war nach Trocknung zu dunkel. Ich habe ich das angestrichen und damit wieder alles verknallt :cursing: ! Die zu dicke Farbe hat die Struktur weiter zerstört. Zum zweiten Mal alles ausgefräst!


    Nach wieder traditional anbringen die richtige Farbe bekommen durch einwässern mit stark (wasser)verdünntes Valejo 70.989 Sky Grey. Und damit waren nach viele, viele Tage Stress die Bahnsteigen fertig || .


    Tja, ich hatte nur schreiben können: Koemo Steinmehl mit Valejo Farbe. Aber diese Story gehört auch dazu… :rolleyes: .


    Was ist das für ein Schienenmaterial- Peco? Die Weiche schaut mehr nach Shinohara aus. Und wie hast du die Alterung so überzeugend hinbekommen?


    Patrick:


    Es ist Bemo-Shinohara. Und die Alterung war sehr einfach durch anstrichen mit Koemo Rost. Die schon dunkle Gleise braucht man nicht zu grundieren,



    Schöne Grüße aus ein Weiß verschneites Zutphen!


    (Die Bilder sind ab 12-2 13:27 wieder eingestellt mit Photobucket)

  • Hallo Jan
    Dein Filisur, das sieht so echt aus!!!!! :respekt: Riesen Kompliment :respekt: . Und die Asphalttipps habe ich notiert.
    Herzliche Dank für Deine Ausführungen, das Resultat ist völlig überzeugend.


    liebe Gruess
    Thomas

  • Hallo Jan,


    ein bischen Frust gehört bei unserem Hobby leider auch dazu ;( , aber dafür bist du mit dem Resultat doch jetzt bestimmt zufrieden.
    Mir gefällt es :thumbup: .
    2x ausgefräst? Respekt, ich hätte nach dem ersten Fehlversuch das Ganze vmtl. ein paar Wochrn nicht mehr angefasst.
    (von dem zu dunklen Steinstaub + Leim- Gemisch kann ich leider auch ein Lied singen :/ .)


    Viel Spaß weiter mit deknem Filisur
    Volker

  • Hallo Jan

    (Bei mir auf der PC fallen die drei Bilder weg. Ich weiss nicht warum. Stehen bei Google, zuerst abwarten .....)

    ... also ich sehe kein einziges Bild Deines letzten Beitrages - nur ein "Einbahnstrassensymbole"? Der von Dir eingefügte Bildlink erscheint mir etwas suspekt; liegt wohl an Google ...

    Gruss
    Giorgio


    Goeschenen.jpg
    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN7 64Bit / TC8.0F5 Gold / 2L-DCC / SpurN 
    2x IB II / 2x IB I als IB-Control / DR5000 / LocoNet+s88 / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN

  • Hallo zusammen, noch eine Frage für die Filisur Kenner:


    Ich arbeite jetzt an die Bäume der Bahnhofstraße. In Filisur stehen geschnitten Bäume. Aber welche? Ich denke Linde (Sommerlinde mit kleine Blätter) und strichweise auch Ahorn. Kann einer das bestätigen?


    Ich nutze MiniNatur Laub der Firma Silhouette. Silhouette hat kein Linde aber das Buchenlaub reicht dafür aus, das sieht man kaum.
    Nach lose bestücken von zwei Bäume eine Probeaufstellung:



    Ich habe jetzt schon Lust um Straßenrand, Böschung und Fußweg zu vollenden :rolleyes: Aber das kommt nächstes Saison.
    Mit Grus, Jan

  • Hallo Jan,


    Wunderschöne Anlage ...jetzt schon!!!


    Ich vermute es sind fast alle Ahorne..( Acer pseudoplatanus?)
    Bäume
    und hier: Google maps...FILISUR Bahnhof!
    Bäume BahnhofFilisur


    auf das Bild klicken zum vergrösseren und mann sieht deutlich die - im Früling_ noch "rot/grüne"Blätter....und auch schön wie sie geschnitten sind!

  • Hallo Jos,


    Eine Antwort von dir als Expert :thumbup:


    Es sind aber sicher nicht alle Ahorne, sieh auch die Blätter links oben im Bild:



    Bild aus: http://mapio.net/pic/p-17520297/


    Im Streetview auch zu sehen, aber da ist es Herbst und noch wenig Blätter sind dran.....


    Mit Gruß, Jan

  • HalloJan,


    ha ha habe es mal richtig angeschaut und du hast recht...es scheint das nur der erste Baum ( bei den Roten Anzeigetaflen) eine Linde sein könnte!? Schaut fast eindeutig auf eine Linde aus . Auch die Farbe der Blätter!
    Wenn mann google maps die Abbildungen vergrossert sieht mann sehr schön bei den zweiten Baum die U nterschied bei den Zweigen : also Linde <-> Ahorn. beim Ahorn ist die Verzweigung fast mathematisch= schön gegenüber ein ander... bei der erste Baum gar nicht....
    Alle andere sind Acer pseudoplatanus= BERG ahorn!!! =)

  • Hallo Jos,


    Danke für deine Unterstützung.


    Google zeigt die neue Situation.
    Ich habe Bilder von vor 2003 (die ich hier nicht zeigen darf). Auf diese Bilder ist das Unterschied in Farbe erkennbar. Darauf basierend sieht es aus Ahorn und Linde sind in die alte Situation fast alternierend gepflantzt. Ich sehe:
    West der Fußweg: Linde-Linde-Ahorn-Linde-Ahorn-mehrere Linden.
    Ost der Fußweg: Ahorn-Linde-Ahorn-Linde-unsw.
    Ich habe heute auch das Ahornlaub bekommen und das sieht nicht so dicht bestückt aus wie das Buchenlaub:



    Ich denke ich mache zur abwechslung nur einigen mit Ahornlaub und die anderen mit Buchenlaub. Im abstand sieht man das Unterschied nicht.


    Später Bilder davon!


    Mit Gruß, Jan

  • genau Jan!


    Die Zweigen "verraten" die Art der Bäume... in diesem Fall ;-)
    Kam nicht so schnell auf des Wort: "alternierend"....=(


    Jos


    ps
    "Im abstand sieht man das Unterschied nicht.

    Ich vermute das nur du und die "Fachleute" der unterschied bemerken....wenn sie es an erster Stelle überhaupt bemerken weil es schon sooo viel zu beobachten gibt/ ist! ;-)

  • Hallo Jan,


    siehst du, eigentlich wollte ich dir nur die schönen Sonnenblumen zeigen und als kleines Detail am Rande mit auf deinen gestalterischen Weg geben. Ich finde deinen Blick auf den Bahnhof Filisur übrigens richtig super, so zwischen den Bäumen hindurch. Das wirkt schon so perfekt.

  • Hallo Jan,


    schöne Fortschritte machst du :thumbup:


    Das Problem mit dem Laubbäumen kenn ich, habe bei meinen letzten Besuchen in Langwies auch noch nicht an solche, nicht ganz so wichtige Details :D geachtet!


    Wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg und werde mit Spannung deine Berichte verfolgen,


    Gruß, Peter

    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Peco Code 70, Ldt, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Railware und Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,