Davos Platz - Filisur

  • Hallo,
    Nach den Abbruch von Albula Light Project habe ich gleich mal ein paar Ärgernissen gelöst;
    Die schone blaue Tapete ist verschwunden und jetzt gibt es eine, einfach sauber zu halten, Laminat Schicht.
    Den arbeitstisch steht jetzt in eine Ecke womit mehr Platz entstanden ist.



    Ein Teil der alte unterbau ist transformiert in den ersten Stock von doppelstock Anlage.


    Habe stunden verbracht mit AnyRail und das erste, nach meine Idee, brauchbare Entwurf (Danke Thomas und Michiel):
    - Bahnhof Klosters nach Davos Platz
    - Modulen bau
    - Großer Gleiswendel
    - Schattenbahnhof im zweiten stock also ?Sonnen Bahnhof?


    Das Rote Gebiet ist eine Wand, das graue Teil ist der Arbeitstisch.
    Links oben ist die Tur.




    Eure Anregungen und Kommentare sind, wie immer, herzlich willkommen :thumbsup:

    Davos-Platz - Filisur H0m Doppelstock Segmentanlage / Lenz / TC Bronze

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von joja ()

  • Hallo Jos,



    Ich muss sagen: ich bin stolz auf dir! :bier: Einen schönen, in den Raum passender Entwurf, ohne zuviele Gleise, dabei ein sehr ansprechendes Motiv, und von dieser Seite in Davos Platz einfahren, ermöglicht ein vielfältige Fahrzeugeinsatz! Auch sehr gut die Lage und Anordnung des Schattenbahnhofs.


    Noch eine Anregung zur Modul 7 : Obwohl nicht auf dieser Linie liegend, ist der Sasslatsch-Tunnel geradezu für dieses teil prädestiniert: eine hohe Felswand mit einen Abzweig ( in die Vereinatunnel).
    Schau dazu mal bei Volker in seinem Anlagenthread: der hat diese Situation auf sehr hohem Niveau Vorbildgerecht ins Modell umgesetzt (sogar in Modulformat: hab es schon "life" gesehen)


    Auch sehr gut das du den Bodenbelag ausgewechselt hast, nicht nur besser zum herfinden von gefallenen Kleinteile, aber auch ruhig für's Auge.


    Ich nehme an, das das Fundament (sogar mit Stellfüsse!) was wir hier sehen, der Untergrund formt von Selbsttragenden Segmentteile ? Denn jetzt nicht den Fehler machen hierauf direkt die Anlage fest zu verbauen!


    Ich würde Klosters Modul 3 und 4 irgendwie als einen Eckmodul zusammenfügen, denn sonst hast du einen sehr "scharfe" GleisSchnittstelle: einen ständige Problemstelle.


    Mache den Radius der Gleiswendel so gross wie irgendwie möglich: ich würde da 45cm anstreben: das ist sozusehen Problemlos möglich.


    Vielleicht können hier und da Modulgerechte Segmenttrennungen gemacht werden: das brauchen dann gar keine richtige Modulköpfe zu sein, sondern einen mittige Gleislage, ohne Steigung und Senkrecht zur Trennstelle angeordnet, genügt schon!


    Ok, mehr fällt mir vorerst nicht ein,


    Bin gespannt wie es weitergeht :kaffee:


    Grüsse, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Jos
    Dein Entwurf gefällt mir gut ! Er hat viel Darstellungspotential und interessante Zugsbewegungen sind möglich. Die Brücken-Ausfahrt über die Landquart in Klosters ist ein Blickfang und der Fluss kann auf der Hintergrundkulisse weiter geführt werden. Das gibt eine gute Trennung zwischen Prättigau und der Steigung hinauf nach Wolfgang.
    Ich würde sicher den Abzweiger in den Vereina mitplanen. Diese Linie kann im Untergrund bis Schattenbahnhof "Scoul" unter dem jetzt geplanten Schattenbahnhof geführt werden. Die Zugbewegungen in Klosters werden dadurch um einiges vielfälltiger.
    Apropos Schattenbahnhof: Diese würde ich an der Stelle vom Arbeitstisch platzieren. So entsteht Dir wesentlich mehr Strecke für beide Etagen am unteren Planrand. Die Verbindung der beiden Etagen könnte dann sogar mit der Einfahrt des Cavadürlitunnels auf der unteren Ebene und der Ausfahrt auf der oberen Ebene umgesetzt werden. Der Wendel wär dann in der linken unteren Planecke.
    Sind die Schattenbahnhöfe am Platz de Arbeitsfläche könnten auch die beiden Ausfahrten der Bahnhöfe Klosters und Davos mit herausnehmbaren Streckenteilen (für die Tür) bedient werden. So wär z.B. der untere Schattenbahnhof einerseits Landquart und andererseits Scuol. Der SBh der oberen Ebene könnte dann Filisur sein.
    Die Arbeitsfläche kann auch vom linken Planrand weg in die Mitte des Raumes stehen. Ergibt mitunter eine gute Raumtrennung. Und die Züge fahren Dir praktisch über den Service-Tisch..
    Ich bin gespannt audf Dein Projekt.


    Liebe gruess
    Thomas

  • Ich nehme an, das das Fundament (sogar mit Stellfüsse!) was wir hier sehen, der Untergrund formt von Selbsttragenden Segmentteile ? Denn jetzt nicht den Fehler machen hierauf direkt die Anlage fest zu verbauen!


    Das Fundament formt den untergrund von Selbsttragenden Segmentteile !
    Ist etwas überdimensioniert aber es ist Kriese und ich hatte diesen Unterbau. Die Segmente können jetzt über 500 kg wiegen :D


    Danke für die positive Antworten :love:

  • Die Arbeitsfläche kann auch vom linken Planrand weg in die Mitte des Raumes stehen. Ergibt mitunter eine gute Raumtrennung. Und die Züge fahren Dir praktisch über den Service-Tisch..


    Hallo Thomas,
    Die gezeichnete Quadrate sind nur 25x25 cm; da gibt es nicht genügend Platz für dem Tisch in der Mitte?
    Leider habe ich in meinem Haus keine andere stelle, also bleibt mir leider kein andere wahl.
    Werde mal sehen ob deine Idee für Schattenbahnhof "Scoul" irgendwie zu gestalten ist. :thumbsup:


    Grusse,


    Jos

  • Hallo Jos
    interessantes Vorhaben! Ich finde es allerdings etwas schade, dass du (abgesehen vom Schattenbahnhof) keine Kreuzungsmöglichkeit zwischen Klosters und Davos hast, könntest du nicht im Wendel eine Kreuzungsmöglichkeit einbauen, der Betrieb würde dadurch bestimmt interessanter, als wenn jeweils nur ein Zug unterwegs sein kann.


    Lieber Gruss
    Bernie

  • Hoi Bernie,
    Dieser Kreuzungsmöglichkeit habe ich auch überlegt und war Teil eine der verworfen Ideen.
    Die einige Möglichkeit, außer den Wendel, wäre Module 7 mit Davos Wolfgang. Ich finde aber den Abstand zwischen Davos Platz und Davos Wolfgang zu klein; sind etwa 3 Meter Strecke.


    Freundliche Gruße,
    Jos

  • Fundamente stehen :P



    Löcher werden noch geflickt. Die alte HO Anlage ging auch durch unser Schlafzimmer :K




    Das Loch ist für die Gleiswendel...



    p.s. das Krokodil ist kein HOm ...

  • Hallo Jos,


    Also das sind keine Halbe Sachen die Du uns da vorstellst.


    Es sieht vorerst schon sehr gut aus, richtig Funktionelle Fundamente, den Raum wirklich sehr praktisch benutzt.


    Also willkommen im "Doppelstockanlagenverein"..... :D


    Wie das einmal aussehen könnte wurde hier schon vielfach demonstriert, halte uns also auf dem Laufenden....


    Grüsse, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet

  • Habe recherchiert über Bauweisen ins Netz und habe da ein, finde ich, perfekte Lösung gefunden; nicht bauen sondern kaufen :D 
    Für den Preis und die Qualität wäre es für mich schon eine Aufgabe das gleiche Resultat zu bekommen.
    Schienen werden erst später gelegt (geklebt).
    Wendel ist schön mal gestrichen mit graue Farbe; soll ja (fast) perfekt aussehen ;)




    Das Warten ist jetzt auf den 20 m2 Holz für die Segmente; leider dauert das alles etwas langer bis den ?Zägemeister? von Laden fertig ist.


    Gruss,
    Jos

    Davos-Platz - Filisur H0m Doppelstock Segmentanlage / Lenz / TC Bronze

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von joja ()

  • Habe recherchiert über Bauweisen ins Netz und habe da ein, finde ich, perfekte Lösung gefunden; nicht bauen sondern kaufen :D 
    Für den Preis und die Qualität wäre es für mich schon eine Aufgabe das gleiche Resultat zu bekommen.


    Hallo Jos,


    Und wer bietet diesen Wendel an?


    Gruss
    Juha

  • Hallo Jos,


    Das wird schön, da hasst du alles sehr gut ausgesucht, und auch dass Motive ist sehr schön gewählt, da hasst du mich doch wieder etwas zurück gebracht in der Heile Welt von Nachbau einer "echte" RhB Umgebung, statt geplannter und nie gebaute Strecken.
    Dass mann aber nicht ruhig sagen kann wo mann der Gleisdwendel kauffen kann verstehe ich noch immer nicht, aber dieser Diskussion möchte ich nicht aufstarten natürlich.
    Ich binn gespannt wie es weiter geht, ich werde es mit viel Intresse Folgen, Geh so weiter.


    Groetjes GrÜsse


    Aad

  • Hoi,
    Mit das Risiko von AF gebannt zu werden aber bekomme über PM viele Info anfragen?.


    Es ist www.gleiswendelshop.de:guck:


    Ich habe meine Wunchse auf den Web Shop eingegeben (Gleiswendel nach kundenwunsch) und hatte von Steffen innerhalb von 2 Stunden eine Antwort.
    Noch was hin und her geschrieben; am Donnerstag 19-4 bestellt, ging am Montag auf die Post und war Donnerstag 26-4 bei mir in die Niederlande.
    Kleine Bemerkung: habe den Gleiswendel anfertigen lassen mit 6 mm holz; sollte genügen aber im vertikalen Bereich bewegt sich das Holz 1 bis 2 mm auf die Stelle wo mann am weitesten von Gewindestange ist wenn Gewicht darauf druckt und auf ein paar Stellen dreht sind sich das Holz.
    Denke das mit den Gewicht von Lok und wagen alles glatt geht aber vielleicht wäre 10 mm noch besser gewesen.


    Habe mich Heute entschlossen um den Wendel wieder auseinander zu nehmen und 2x4 extra Gewindestangen extra ein zu bauen damit jede 45 Grad Unterstützung da ist.
    Glücklicherweise kenne ich den Lego-Technik Trick von der Michiel: Motor mit gummi-rad :thumbsup:


    Gruss,
    Jos

  • Hallo Jos,


    keine Angst, Du wirst nicht gebannt!
    Damit müsstest Du nur rechnen, wenn es Produkt von Dir wäre.
    Und selbst dann gibts ja jetzt die Möglichkeit, diese unter neue Produkte zu zeigen!

  • Hoera, das Holz für die Segmente ist da !
    MoBa raum riecht wie das Albula-tal nach ein Sommer Regen (denke ich) :rolleyes:



    Muss mal schnell den Schreiner in mir wach bekommen? :S